Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Risa Party Organisation - RPO. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Annika Hansen

unregistriert

1

Sonntag, 25. September 2011, 17:57

Annika Hansen

Annika Hansen wird in der Tendara-Kolonie bei Sternzeit 25479 geboren.
Als kleines Kind besucht Annika oft ihre Tante Irene Hansen, wo sie oft die selbstgemachten Erdbeertorten isst.

Ihre Eltern sind angesehene Exobiologen und Maschinisten. Annika war schon immer gelangweilt wenn ihre Eltern über die Exobiologie sprachen.
Umso interessierter hörte sie zu, wenn es um Maschinen, Antriebe, technische Probleme und allerlei anderen technischen schnick schnack ging.

Als sie 18 Jahre alt war, ging sie nicht wie viele ihrer Freunde auf die Sternenflottenakademie. Sie lernte zuerst in einem zivilen Krankenhaus
das Handwerk einer Krankenschwester. Allerdings betrachtete sie den menschlichen Körper meist nur als biologische Maschine und geriet
somit oft mit den Patienten aneinander.

Nachdem sie ausgelernt hatte und ihr Zertifikat verliehen bekam, ging sie schließlich zur Sternenflotte. Zu diesem Zeitpunk war sie bereits
21 Jahre alt. Dort begann sie eine Reihe von Ausbildungen. Sie lernte zuerst den wissenschaftlichen Aspekt der Föderation kennen.
In einigen wissenschaftlichen Kursen traf sie ihre bis heute sehr gute Freundin Kathryn Janeway. Kathryn war fasziniert von der Sternen-
kartographie und von der Astrophysik.

Allerdings brach sie die wissenschaftlichen Kurse nach 3 Semestern ab. Sie begann damit, sich ihrer alten Leidenschaft, den Maschinen,
zu widmen. Sie lernte fleißig wie der Warpantrieb funktioniert, wie genau die physikalischen Prozesse im Warpkern ablaufen und alles,
was dazu gehört. Nach 5 Semestern gab sie eine ganz passable Ingenieurin ab.

Mit 26 Jahren verließ sie die Akademie. Sie hatte einen durchschnittlichen Abschluss, was wohl daran lag das sie mit ihren Ausbildern
nicht immer ganz einer Meinung war. Zudem bestand sie den Kobayashi Maru test als erste Rekrutin überhaupt, was ihr mehr ärger
als Lob einbrachte, da sie einen Fehler in der Programmierung der Simulation entdeckte. Es war ihr möglich von der Turbolift
Konsole eine spezielle Art von fiktiven Torpedos zu laden, welche das Schutzschild der feindlichen Schiffe ohne Mühe durchdrangen.

Nach der Akademie arbeitete sie 3 Jahre lang auf der Utopia-Sol-Werft. Dort stieg sie bis zum Lieutenant Junior Grade auf.

Mit nun 29 Jahren wurde sie auf die U.S.S. Destiny versetzt und ist dort nun leitende Ingenieurin.