You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Risa Party Organisation - RPO. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

F-Capt. Tom Paris

Kommandierender Offizier USS San Diego

  • "Tom Paris" is male

Posts: 1,536

Location: Werl

wcf.user.option.userOption91: FCO Tom Paris, Helm Jenny Keller

Danksagungen: 1917

  • Send private message

Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied

1

Sunday, July 12th 2020, 11:30pm

Missionslogbuch San Diego [12.07.2020/68528.70]

Anwesende:

Cpt. Tom Paris | Lt. Keller
Lt. Lexa Griffin| LtCmdr. Georgiou
DCE LtCmdr Aiden Corlsen
Lt Hawkins, und viele weiter
und ein Halbes duzend Admiraläe

Zeit: 18:00 - 22:00 Uhr
Map(s): rpg_voy4, rpg_acadmiev1
-----------------------------------------------------

Computerlogbuch der San Diego
Captain Tom Paris
Sternzeit: 68528.70

Wir sind heute nach einem Jahr wieder in denn AQ nach hause gekommen, die Crew freut sich auf ihren Lang gefreuten Landurlaub, sie besuchen ihre Freund, Familen, und suchen Entspannungen und verreisen.
nur meine Gefühle sind gemischter natur, kurze zeit später nach dem wir denn Vortex zum AQ verlassen haben wurden wir von einem Schiff verwirrt was nah einer Exesior aussah aber einen Sigulatätsantrieb der Romluner verbaut hatte, das hat dazu geführt das wir einen Moment verwirrt waren, doch der Ruf des Schiffes brachte eine Alt bekannte stimme vor, die Stimme des Fleet Admirals Nechayev die uns begrüsste und erlaubnis an bord beamte. Ja Änderungen anch einem Jahr sind normal.

Die Sternflotte arbeitet mit denn Romulaner enger zusammen wo auch die Klingonen die nach wie vor in ihrem Bügerkrieg mit sich selbst beschaftigt sind....nach einer weile des Gespäches und Rand infomationen flogen wir mit der Hood zur Erde.

Auf der Erde angekommen, gingen ich und Mrs Geogriou zu einem Meeting mit der Admiraltät, am anfang dachte ich es ist ein Gutes Zeichen, eine Normale Nachbesprechungen was fur Langzeit Missionen vorgeschrieben und notwenig und verständlich wäre. Doch kaum nach der Lobes Rede sind Zwei sätze gefallen die Keiner von uns hören wollte. Die San Diego wird nur nach einem Jahr wieder ins Trocken Dock geparkt um dort gewartet und sehr genau unter die Lupe genommen zu werden, zugeben das war noch verständlich, Dieses Jahr war ansteckend auf für dieses Schiff.

Doch dann viel der Satz "Ihre Crew wird Versetzt werden" war ein schlag ins Gesicht. Vorallem die Begründungen warum. Da bleibt Mrs Georgiou nicht rugig und viel denn Admiralen ins Wort.
anders als sie habe ich warten wollen bis die Admiraltät fertig gewesen wäre, aber auch mir misgefällt das, man reist keine Crew ausseinander die eine Familie geworden ist, sehr vieles Überlebt hat, und teils Jahre lang schon zusammen diente, für mich sah es aus wie ein...."Wir reisen diese Crew aus eiander weil es so ist" Klar wir dienen in der Sternflotte versetzungen sind normal. Aber es gibt nicht viele Crews wie wir.

Dann viel noch einen weiter satz, der meine Laune umwandelte, und zwar dieser das Mrs Geogriou nun untersucht und beobachte wird, mag sein das es an der Momentan Lage der Sternflotte, wo wir nicht mal genauer gebrieft worden sind lag, oder daran das sie Terranerin ist...doch das sind die Selben Massnahmen die ich einst mir ihr machen musste. Wir rechneten aber bereits damit.

Nach ende des Gespräches unterhilten ich mich mit ihr vor der Tür wo sich ein andere Captain bei mir aussprach und sich entschuldigte. Captain Wanda, sie Übernimmt die Tage ein neues Raumschiff die USS Polaris sie bat mir eine Tour an die ich annehmen werde

Lt Hawkins hatte von gerüchten gehört das man versetzt werden wird und anderem, ein weiter Admiral bat mich dann um ein gespräch der mit mir zu diesem Thema noch was sagte, wir werden sehen und wir warten ab was da noch kommen wird. auch das machte ich der Crew deutlich so wie das ich, versuchen werde die Familie zusammen zu halten sollten die Versetzungen doch passieren.

Im grunde sind noch viele Fragen auf, aber auch vieles weitere ist noch nicht entgultig geklärt. Das Gespräch mit dem Admiral wurde aber unterbrochen als er bat denn Romulaner zu gehen denn dieser Statt mit dem Fleet Admiral anschliessed in der Tür und die wollte wissen was hier nun geredet wird. Ich zog ab und nahm die Frische Erdenluft auf.

Wo ich mit Lt Hawkins und Mrs Geogriou sprach über das...und die Gerüchte.

Der Abend glingt in der bar aus. Ich nahm ein Trink mit dem Admiral ein der uns woher einlud, und machte da auch noch mal seine Stellung klar, Er schien das selbe wie ich druch gemacht zu haben oder nahtrettend.

Als Mr Colson denn Abendtrunk unterbrach und auch der Admiral das sah und ich ihn um hilfe bat die mir Mr Colson drum bei mir bat und wie er aus der Akten seine Alten Schiffes gesperrt war erführe ich hier ein....Gehmeins denn diese Akte wurde von der Sternflotte gesperrt und der Admiral bat um das Padd und redete im Anschluss mit Mr Colson.

Wir...tranken weiter und genossen denn Abend zuhauise

=/\= Log Ende, Fortsetzung wird folgen!

Sheppard: Es heißt sowas passiert alle 20 Jahre, stimmt's?
Weir: So wurde es uns gesagt.
Sheppard: Wie weit im Voraus kann ich meinen Urlaub einreichen?