You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Risa Party Organisation - RPO. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

F-Capt. Tom Paris

Kommandierender Offizier USS San Diego

  • "Tom Paris" is male

Posts: 1,518

Location: Werl

wcf.user.option.userOption91: FCO Tom Paris, Helm Jenny Keller

Danksagungen: 1183

  • Send private message

Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied

1

Monday, October 7th 2019, 7:01pm

Missionslogbuch San Diego [06.10.2019/67766.55]

Anwesende:
Cpt. Tom Paris | Lt Keller |
LtCmdr Tucker | Lt Hawkins |und viele weitere
Lt. Lexa Griffin | CS. Taya Vadihe | Cmdr Kurland |
Mowraq's Rasse (Namen vergessen xD) und viele weitere

Zeit: 18:00 - 21:00 Uhr
Map(s): rpg_voy4

-----------------------------------------------------

Computerlogbuch der San Diego
Captain Tom Paris
Sternzeit: 67766.55


Der Tag begann mit einem Besuch von der Tochter von Goegirou, ich weiss immer noch nicht ob diese vertrauensvoller ist als ihre Mutter, Oder ob das wieder in einer Großen und Blutigen angelegenheit enden kann....Noch immer wusste meine Crew nichts von ihr, oder woher diese kam, Die Sternflotte hat dafür auch ihre Regeln, und hier ist klar das man das geheimhalten muss. Jedoch war das führ die Fühungsoffiziere...eine Faltsche Entscheidung....Wie dem auch sei.

Sie Platze in mein Quatier, ich kann froh sein das ich angezogen war, dort begann sie auch gleich mit mir zu Reden und mich zu Überzeugen das wir ihr Wissen, ihre Hilfe brachen. Mag sein das sie Recht hat, grade vor unserem Nachsten Schritt mit einer Rasse zu tun zu haben die Schlimmer ist als die Borg.... Wie ich die Borg vermisse....

Ich machte dem LtCmdr klar, das ich es Hasse, wenn jeder einfach so in meine Räume eindringen wird. So wie ihre Mutter, und ich ihre Familie nicht grade mag. Sie Hat schon öfter gesagt das wir die selben ansichten teilen, und ich denke diese ansage hat sie auch verstanden, ich entschloss mich für diese Hilfe, Für ihre Infos, und ich begam die Ersten Infos gleich mit.

Nach dem die Infos druch waren und ich ihr die Nomand für die Aufklärungsflüge gab, machte sie sich auf dem weg zu ihr um die Nomand vorzubereiten, und dann im Anschluss zu Starten.

Ich ging unterdessen zur Brücke, und machte mich mit der Lage vertraut, eher Lt Griffin mich unterbach und verwirrt die Frage stellte was das mit der Georgiou zu bedeuteten hatte. Ich fand mich anschlissend im Kreuzfragend meiner Crew wieder, und war am Überlegen ob ich das gleich jetzt Öffentlich erklären würde oder lassen würde. Ich lies es sein und versuchte eine schnelle erklärung abzugeben. Ob die Crew das annimmt oder nicht war egal. Denn die Mission und der Kommende teil einer der Wichtigen teile stehen kurz bevor. Und eine andere Wichtige Frage, standen im Raum. Ob wir zur Handelsstation fliegen würden oder nicht.
Nach dem Cmdr Kurland sich um die Inventur gekümmert hatte war klar das es ein "Nice to Have" aber keine Notwenigkeit zum Jetztigen zeitpunkt war. Die Sternflotte hatte uns sehr gut versorgt und noch kamen wir damit klar, so lies ich denn Kurs fortsetzten.

Wir bekamen auch Zeitnah die Ersten Infos der Aufklärung der Vex. Die Vex Raumgrenze hatte sich verschoben und es trauchten neue "Einheiten" auf dem Schlachtfeld auf. Ich wurde daher infomiert das wir ein Großes Problem haben. Was eine Überraschung.

Ich wegte die infomationen ab und unsere Vorgehen. Ich sammelte die Ersten Ideen, und Infomierte unseren Beobachter. Ich Schafte es ihn zu Überzeugen mit seinen Vorgesetzen kontakt aufzunehmen und schlug die Moglichkeit vor die Vex Signale die diese Verbesserten einheiten zu Steuen u Blockieren. Damit ein Angriff, oder gar diese Einheiten besser und Ressochensparrender Besiegt werden können, als Viele Leben für eine Übermacht zu Opfern. Also eine ganz andere Taktik.

Nach dem der Beobachter Infomiert ist, folgte eine Besprechung mit der Führungscrew. Auch hier wurden mehre Ideen druch gesprochen, uns allen war klar das wir Takitsch gesehen mit allen Mächten hier gegen über denn Vex unterlegen sind. Eine Signalblockierung der Vex ist da besser. Dazu mussen wir allerdings diese Methoden erforschen.
In der Zwischenzeit tauchte der Vorgesetzter des Beobachters höchstpersoönlich auf, auch dieser war von dieser Idee und von dieser Technologie begeisert, und wir entschlossen daran zusammen zu arbeiten, Unsere und deren Wissenschaftler in unseren Laboren. Ich Überzeugte ihn auch Ens 237 für diese Arbeite einsetzten zu dürfen damit wir eine Hohre Erfolgschance haben die Signale der Vex zu Blockieren.

Wir machten uns an die Arbeit.


=/\= Log Ende, Fortsetzung wird folgen!

Sheppard: Es heißt sowas passiert alle 20 Jahre, stimmt's?
Weir: So wurde es uns gesagt.
Sheppard: Wie weit im Voraus kann ich meinen Urlaub einreichen?