You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Risa Party Organisation - RPO. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

F-Capt. Tom Paris

Kommandierender Offizier USS San Diego

  • "Tom Paris" is male

Posts: 1,514

Location: Werl

wcf.user.option.userOption91: FCO Tom Paris, Helm Jenny Keller

Danksagungen: 914

  • Send private message

Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied

1

Monday, August 26th 2019, 4:12pm

Missionslogbuch San Diego [25.08.2019/67651.15] Staffelfinale S15

Anwesende:
Cpt. Tom Paris | Lt Keller |
LtCmdr Tucker | Lt Hawkins 2 mal :D |und viele weitere
Lt. Lexa Griffin | CS. Taya Vadihe | Mrs Lightwood und viele weitere

Zeit: 18:00 - 21:00 Uhr
Map(s): rpg_voy4, Minari

-----------------------------------------------------

Computerlogbuch der San Diego
Captain Tom Paris
Sternzeit: 67651.15


Der Tag und somit denn Versuch das Terranische Impierum, die Tempest, und Georgiou zu stoppen rückte naher und war schliesslich da, Kampfbereit warten wir auf das Signal von unserem Team welches die Tempest lahmlegen sollte. Als dieser Signal gekommen war schritten wir zur Tat, Lt. Keller brachte uns in Prosition nach ca, 2 min die sich eher wie 2 Jahre angefühlt hatten traffen wir auf die Tempest, die tatsache keine Hauptenergie hatten.

Wir fingen an diese unter beschuss zu nehmen, nach etwa zwei Angriffsflügen stellten wir - Unerwartet fest das die Tempest wieder im Betrieb gekommen worden ist, sie Aktiverten Schilde und Waffen, und fügten uns kurze zeit Später Schwere Schäden zu. Wir verloren innerhalb von Minuten die Hälfte unsere Systeme, und mehre Decks. Die Lage verschlimmerte sich als ein Feuer, im MR ausbereite, Ich ornde denn Sofortigen Ruckzug an, doch dann haben wir denn Antrieb verloren. Ich musste einen Befehl geben denn ich mir nicht ertraumt habe zu geben, der bei jedem Captain ein Albtraum ist. Wir mussten Evakuieren, und das Schiff in denn Rettungskalspen verlassen.
kaum haben ich die Evakiueriung befohlen und der Alarm ertönte auf dem ganzen Schiff waren auch schon die Ersten Rettungskaplsen und Shuttles gestartet. Ich hatte im warsten sinne des Wortes die Brücke als Letzter verlassen, zuvor musste ich dafür sorgen das Lt Griffin, die Brucke verlasst und die anderen geschocken Brückencrewmitglieder mit dazu eher sie von denn von der Brücke geschleift worden ist, ich schaute noch einmal mich ein Letztes mal um, prüfte denn Status ob diese Entscheidung richtig war, und machte mich dann selbst auf dem weg, eher ich von einem Trummerteil getroffen war. Nach einer weile fand ich mich am Boden liegend wieder und schaffte es aufzustehen, eher Lt Hawkins zurück kam und mir geholfen hatte.

Ich fand mich mit denn anderen in der Rettungskapsel wieder, als diese Gestartet worden ist, und wir knapp die Zerstörung der San Diego überlebt hatten.
Doch was nun? in diesem Moment haben wir einen Grellen Blitz und eine weitere Explosion wargenommen. Geogriou hatte eine Rettungskapsel die Neben uns war Zerstört. In diesem Moment war ich sicher, wir sind die Nächsten. Doch es kam nichts mehr.
Ich verlore mein Schiff und 132 Crewmitglieder.....

Der Delta Flyer der in keinem Guten Zustand ist, sammelte alle verbliebenden Rettungskapseln zusammen, und wir flogen zu einem Planten.


Zeitsprung paar Wochen später nach der Zersörung

Wir...Sind immer noch auf dem Planten....die wenigen versorgungsmittel die wir haben, und die Gefunde Runinen sind nun unser neues zu Hause...."Zu Hause".....
Ich zog mich immer mehr druch meine Schuldgefühle zurück, wi....Nein, ich habe versagt, mir wurde immer mehr klar was die Sternflotte meint, habe ich mal wieder eine Bock geschossen? Ich weiss nicht was ich von mir noch länger halten sollte. Ich konnte nicht Essen, nicht Schlafen, nur so herum Sitzen.

132 Personen, meine Halbe Crew, Meine Familie, meine Freunde, und meine alten und neuen Kollegen tot und mein Schiff, mein Zuhause Zerstört....und gestrandet in einer Galaxie wo wir nicht einmal Heimisch sind. Ich bin dran schuld...Wegen einer Dummen entscheidung, weil ich die Verdammten Terraner nicht schon im Gamma-Quadraten erledigt habe!?! Ich fange an diese Entscheidung zu bedauern.

Ich hörte irdwann eine, Captain von rechts ich blickte dahin, es war Vadihe sie wollte mit mir sprechen, und ich fragte was ich tun kann. Ms Vadihe wollte mir klar machen und mut machen das ich hier die Richtigen Massnahmen in dieser aussichtlosen zeit mache. Ich bin nicht der Einzige der Fertig ist, und mir war klar das sie recht hatte, aber ich musste erstmal meine Eigende fassung wieder erlangen. Eher sich ein Sturm nahete die hier oft vorkommen und wir alle Schutz suchen mussten.

Ich setzte mich, und begann weiter nach zu denken, und meine Schuldgefühle zu versuchen zu bekämpfen, ich fing wohl an was zu Murmeln, eher ich von Ms Lightwood aus meinen gedanken gerissen worden bin. Ich entschuldigte mich, und erkundigte mich was sie wollte, sie setzte sich neben mir und begann eine Längere Unterhaltung, sie kennt das gefühl was die anderen und ich derzeit fühlen. Ich verstand ihre Sichtweise. Auch machte ich ihr klar das ich auch noch mit mir handere... Doch irdwann schien der Nebel in meinem Kopf sich etwas zu legen, ich schaute mich um. Lt Hawkins, die wie jeder andere auch Angepisst ist sorge für etwas Essen, Lt Keller, die schon die ganze zeit schlechte Kommentare an uns richtet und Lt Griffin... sah ich imemr mehr das ich nicht der einzigte bin.

nach einer weile verstand ich immer mehr, das die Crew mich, ihren Captain noch braucht. Die lage...bleibt dennoch dunkel, Aber Überleben hat jetzt vorrang. Als der Strum weiter zog, und die meisten anderen wieder an ihre Tatigkeiten gingen, beendte ich das Lange gespäch, ich ging raus und schaute mich um wer nichts zu tun hatte, Mir viel da Lt. Keller ins Auge, ich befahl ihr ein Aufklärungsteam zusammen zu stellen, und sie tat es.

Lt Keller, stellte mehre Aufkläungsteams bereit, die dann auch unterwegs waren, diese fanden ein paar Kristalle die villeicht nutzlich sind, und etwas was wir nicht gewusst haben, Urspunge einer anderen Rasse waren ebendfalls vorhanden. Nach Stunden kamen die Teams wieder und erstatten berichte.

an diesem Abend blieb ich wie immer langer draussen und sammelte Kraft.

Als ich Plötzlich in der Hütte mich wieder fand, ich wusste nicht wie ich da hin gekommen bin ich schaute mich um und erblickte einen Gesicht, was jeder kennt. Q. dieser hilt eine Ansprache die mir in diesem Moment am arsch vorbei ging, am liebsten hatte ich ihm eine rein hauen können, aber es ist Q. Die Nerven, und meine Nerven waren schon blank genung, so Atmente ich einfach druch und hörte nur zu eher ich in fragte was er wollte. Offenbar wollte er das wir ihm Helfen, die Vex zu kennenzulernen, da kam mir der Spruch "Besuchen sie diese doch einfach selbst" in die gedanken als er sagte das die Q die Vex nicht besuchen und Profozieren drüfen, denn selben Spruch hatte ich auf der Voyager mit denn Borg gehört und verwendete diesen. Das ging so immer weiter, und ich fing an das langsam als Zeitverschwendung anzusehen, doch irdwas scheint er doch machen zu können...Ist Q Für uns noch hilfreich sein kann?

=/\= Log Ende, Fortsetzung wird folgen!

Sheppard: Es heißt sowas passiert alle 20 Jahre, stimmt's?
Weir: So wurde es uns gesagt.
Sheppard: Wie weit im Voraus kann ich meinen Urlaub einreichen?

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Lexa Griffin (26.08.2019), Jaesa Hawkins (27.08.2019)