Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Risa Party Organisation - RPO. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

F-Capt. Tom Paris

Kommandierender Offizier USS San Diego

  • »Tom Paris« ist männlich

Beiträge: 1 494

Wohnort: Werl

San Diego Char: FCO Tom Paris, Helm Jenny Keller

Danksagungen: 478

  • Nachricht senden

Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied

1

Montag, 4. März 2019, 02:51

Missionslogbuch San Diego [03.03.2019/65172.03]

Anwesende:
Cpt. Tom Paris | Lt. Keller
TO Lt. Luke Callaghan | Dr. Johnson | CE Lt McNally | Rom Com. Varell | Klingonischer Augment
Lt. Lexa Griffin | CS. Taya Vadihe | Cdt. ENG Camina "Grove" | Rom Adm. Cherae | Premierminister Oulx | Cpt Ashmore
LtCmdr. Mowraq


Zeit: 18:00 - 22:30 Uhr
Map(s): rpg_usssalamv2

-----------------------------------------------------

Computerlogbuch der Saratoga
Captain Tom Paris
Sternzeit: 65172.03


Das Unbekannte ding welches denn eindringlingsalarm auslösen lassen hatte stellte sich als Klingonischer Augment raus diesen hatten wir bei der Everkurierung in seiner Stasishulle mit gebeamt. Dieser Schaffte es zu entkommen. Dieser Verletzte Crewmitglieder die im verlauf an deren verletzungen gestoben waren Doc Carn ist dabei u.a. auf getodet worden. Eine Trauerfeier wird es am Nächsten Tag am Abend ab 19 Uhr geben.

Doch das war nicht alles. Die Flotte ist zu uns aufgeschlossen und wir mussten einen von Zwei Warpkernen fur die Bekämfpung des Klingonischen Augment nutzen, dieser wurde uberlastet und ausgestossen und Zerstörte diesen mit.
Nach Abschluss der Reparaturen trafen wir uns mit Cpt Ashmore und Commander Varell zum Meeting meine Fühungsoffiziere waren mit anwesend. Dort haben wir eine Besprechung zum weiteren Vorgehen und anderen klärenden Massnahmen abgehalten. Nach Abschluss dieser Repaturen machten wir uns mit Warp 6 auf dem weg zur Heimatwelt der Kalseri.
Dort angekommen stellten wir die Große Flotte der Tal'Shiar flotte der Romulaner fest. Sie haben uns endeckt und begeben sich auf Abfangkurs. Ich lies sie Rufen und vermittelte denn das wir eine Diplomatsiche Lösung anstreben und nicht zum Kämfpen da sind. Admiral Cherae lies sich drauf ein, ich lud ihn auf meinem Schiff ein.
Schnell gewann ich denn eindruck das es nicht viel gibt um die Kalseri frei zu bekommen. Der Admiral wollte die Daten des Antriebs und Lt McNally, Die Romulaner wollten nichts anders haben und liesen sich auch nichts anderem ein. Die Alternative war weg zu fliegen, doch dann wären die Kalseri Zerstört oder weiterhin verskalvt worden. 400 Millionen Lebensformen, in der Hand von Tal'Shiar Romulaner? Die Sternflotte wollte denn Kalseri helfen....und ihnen nicht ihrem Schicksaal überlassen.

Ich hatte nur 10 min bedenkt zeit, und besprach das mit meinem Ersten Offizier, wir fanden das dieses Handel im Sinne der Kalseri dienen wurde. Ich lies die Daten sichern und ging diesen Diplomatischen Deal ein. Der Admiral freute sich nahm die daten und Lt McNally mit, diese ist von diesem vorhaben nicht grade erfeut. Und die Crew auch nicht mir selbst gefallt dieser weg nicht. Leider nahm der Admiral auch denn Minister von Kalseri mit...

Nach dem Admiral Cherae das hatte was er wollte, brach eine Schlacht im System der Kalseri aus, wir waren unterlegen, doch Commander Varell hatte scheinbar andere Pläne sie hilten sich nicht an denn Plan sich zuruck zu fliegen griffen sofort an. Ohne die Tast Force ware der Kampf schneller verloren gewesen. Commander Varell's Schiffe haben viele der Warbirds Zerstört doch wurden auch diese Schiffe Zerstört. Der Angriff war von anfang an geplant und die Auslöschung der Kalseri offenbar auch. Hatte sich die Sternflotte zuruck gezogen, waren jetzt über 400 Millionen tote. Bei dem Kampf wurden die Orbitalen Stationen mit Absicht Zerstört die Trummer drohten die Städte der Kalseri zu vernichten, wir konnten das knapp verhintern.

Die Areei wurde bei einem mit Absicht herbeigeführtem Kollsionskurs auf das Flagschiff der Tal'Shiar kräfte Zerstört. Ein Paar Überlebende wurden auf einem Sternflottenschiff gebeamt. Darunter die Ehrefrau eine Menschliche Frau von Commander Varell.

Jedoch habe ich eine Möglichkeit gesehen an andere Infos zu kommen wenn es eine Chance gibt der Sternflotte bei dem Tal'Shiar Problem zu helfen, dann kann Lt McNally vielleicht helfen. McNally scheint Jung zu sein, villeicht auch schnell brechbar. Aber sie ist eine Sternenflottenoffizierin, sie hat die Selbe Ausbildung genossen wie jeder andere. Und sie selbst ist sich bewusst das die Arbeit und das Leben im all Gefahren bringt. Mir ist auch bewusst das dass nicht die Befehle sind die ich brauche um diese Mission zum Erfolg zu bringen habe
Aber 400 Millionen oder mehr Leben gegen eins ist in diesem Moment ein kleines Opfer gewesen, und eine Chance. Ich und meine Crew werden nicht einfach McNally alleine lassen, es mag etwas dauern bis wir sie retten kommen, aber das wird Passieren. Genau das Selbe gilt für denn Minister der Kalseri.
Meine Crew oder die Meisten, werden mir diese Entscheidung Übel nehmen. Lt Keller in diesem fall konnte ihre Wut nicht Züglen und lies es raus. Ich schickte sie von der Brücke und kümmere mich später um diese.
Auch diese Entscheidung, ist nicht einfach, und diese wird auch nie einfach sein.


Die Sternflotte schickt bereits ein Schiff mit einem Admiral an bord.
Sollte die Sternflotte eine Rechenschaft haben so wird sie diese bekommen, aber nun gilt meine Sorge Lt McNally und Premierminister Oulx die sich immer noch in der hand dieser Herrschaften befinden.


=/\= Log Ende, Fortsetzung wird folgen!

Sheppard: Es heißt sowas passiert alle 20 Jahre, stimmt's?
Weir: So wurde es uns gesagt.
Sheppard: Wie weit im Voraus kann ich meinen Urlaub einreichen?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tom Paris« (4. März 2019, 02:51)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Mowraq (04.03.2019)