You are not logged in.

[Modas / SD Reboot] Präsidentin Kendra Aleena Reznik

Dear visitor, welcome to Risa Party Organisation - RPO. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Lt. Lexa Griffin

OPS Offizier San Diego / Sheriff's Deputy / Adminin

  • "Lexa Griffin" is female

Posts: 4,887

Location: Rostock

wcf.user.option.userOption91: Lexa Griffin, Taya Vadiye

Danksagungen: 2218

  • Send private message

Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied

1

Sunday, December 9th 2018, 9:35pm

Präsidentin Kendra Aleena Reznik






Name: Reznik
Vorname: Kendra Aleena
Rang: keiner (Dienst im Range eines Lt.Cmdr. quittiert und Sternenflotte verlassen )
Geburtsdatum: 06.12.2348
Alter: 39
Geburtsort: Archanis System, an Bord der U.S.S. Athena
Spezies: Xindi / Mensch
Geschlecht: Weiblich
Familienstand: Ledig
Haarfarbe: Schwarz
Augenfarbe: Braun
Groesse: 1,67 m
Gewicht: 54 kg
Eltern: Professor Gaius Baltar, Mensch, Wissenschaftler für künstliche Intelligenz und Verteidigung
Commander Rucsa, Xindi- Primate, Chefingenieurin U.S.S. Athena (MIA)
(Skin: garren)

Aktuelle Position:
  • Präsidentin der Kolonien (Modas III & sechs Trikrun Kolonien Arkadia, Echo VI, Hayon Houpgeda, Proteus, Plakha, Audaskai)
  • Oberbefehlshaberin der Sternenflotte im Gamma-Quadranten

Zugehörigkeit:
  • Vereinigte Föderation der Planeten
  • Föderations-Klingonisch-Romulanische Allianz
  • Kolonie Modas III
  • Sternenflotte (ehemals)
  • Föderationsrat (ehemals)
  • JAG Office (ehemals)


Vorherige Positionen:
  • Anwältin und Rechtshelferin, Kanzlei “Neman & Neman" , Archanis IV; 2371 - 2377
  • JAG Offizier, U.S.S. Pegasus (dauerhafte Versetzung): 2382 - 2383
  • Mitglied des Föderationsrates und dessen Justizausschusses; 2383 - 2387
  • JAG Offizier, Station Modas; 2387 - 2388

Biografie:

Kendra Aleena Reznik wurde im Jahre 2348 an Bord der U.S.S. Athena geboren, während diese den Archanis Sektor auf dem Weg zu einer Forschungsstation durchquerte.
Sie ist die Tochter von Professor Gaius Baltar, einem ebenso genialen wie instabilen menschlichen Wissenschaftler und der Xindi Ingenieurin Rucsa im Dienste der Sternenflotte.
Nur wenige Stunden nach ihrer Geburt auf der Krankenstation der Athena wurde Kendra Aleena Reznik von ihrer Mutter auf einer Wissenschafts- und Forschungsstation auf Archanis IV an ihren Vater übergeben. Lieutenant Rucsa verließ wenig später gemeinsam mit der Athena das System und setzte ihren Dienst fort.
Es sollte 28 Jahre dauern, bis sie ihre Tochter wiedersehen würde.

Trotz ihrer späteren politischen Karriere und der verzweifelten Suche nach Geheimnissen von mehr als einem Journalisten ist über die Kindheit und Jugend von Kendra quasi nichts bekannt.
Sie besuchte abgeschirmte Privatschulen, deren Archive regelmäßig gelöscht wurden, und verbrachte ihre “Freizeit” größtenteils mit dem Studieren von Rechtswissenschaften innerhalb der Wände des Labors.

Im Alter von 17 Jahren bewarb sie sich an der örtlichen Universität für ein Studium in Jura und wurde - dank des Einflusses ihres Vaters - wenige Tage später angenommen.
Während des Studiums verbrachte sie den Großteil ihrer Zeit entweder im Labor ihres Vaters oder in den Bibliotheken und Archiven der Universität.
Sie galt als fleißig und ehrgeizig, von einigen Dozenten wurde sie auch zu verbissen und stur genannt.

Nach Abschluss des größtenteils ereignislosen Studiums mit einem leicht überdurchschnittlichen Abschluss im Jahre 2371 begann Kendra für Anwälte und Rechtshelfer auf Archanis IV zu arbeiten.
Für etwas mehr als vier Jahre arbeitete sie erfolgreich und zufrieden in der Kanzlei “Neman & Neman” ehe ihre Mutter - inzwischen Commander - Rucsa sie besuchte.
Nach einem langen Gespräch versprach Rucsa nach Ende ihrer Mission nach Archanis IV zu ziehen, um näher bei ihrer Tochter zu sein.
Wenige Tage später wurde die Athena auf einem Patrouillenflug von einer Jem’Hadar Kampfgruppe überrascht und vernichtet.

Die Sternenflotte entdeckte die Wrackteile der Athena erst Monate nach Kriegsende in einem abgelegenen Sektor und hatte zunächst nicht genug Zeit und Ressourcen um das Schiff zweifelsfrei zu bestimmen. .
Erst fast ein Jahr später, im Juli 2376, informierte die Sternenflotte Professor Baltar und bat ihn die Information an Kendra weiterzuleiten - was dieser jedoch nie tat.
Als Rucsa Ende 2376 nicht wie angekündigt auf Archanis IV eintraf begann Kendra Nachforschungen anzustellen und fand schließlich selbst die ganze Wahrheit - inklusive der Lügen ihres Vaters - heraus.

Nach einer kurzen Auszeit beschloss sie 2377 ihren Job und ihr Leben auf Archanis IV aufzugeben und bewarb sich an der Sternenflottenakademie.
Sie wurde für das Jahr 2378 angenommen und begann ihren drei-jährigen Aufenthalt an der Akademie.
Nach einigen Verzögerungen und “Ablenkungen” während des Studiums - auch hier sind die genauen Details bis heute unbekannt - schloss Kendra die Akademie schließlich im Jahre 2382 in den Bereichen Kommando und Medizin erfolgreich ab und wurde in den Rang eines Lieutenant J.G. erhoben.

Ihre ersten Befehle lauteten sich als Medizinerin an Bord der U.S.S. Pegasus zu melden.
Noch auf dem Weg dorthin erhielt sie allerdings neue Befehle: offenbar war der erste Offizier der Pegasus unter mysteriösen Umständen - einige sprachen von einer Ermordung durch den Captain - um’s Leben gekommen und die Sicherheit an Bord weigerte sich weitere Ermittlungen anzustellen.

Nach Studieren von Kendra’s Akte beschloss das Sternenflottenkommando Kendra in das JAG Office zu versetzen und ließ ihr eine Feld Beförderung zum Lieutenant Commander zukommen, um ihrer Ankunft mehr Nachdruck zu verleihen.
Kendra blieb insgesamt fast ein Jahr an Bord, konnte allerdings nie 100 prozentige Beweise für die Schuld von Captain Helena Cain finden - insbesondere weil nicht ein einziger Offizier an Bord bereit war mit ihr zu sprechen und die Leiche bereits verschwunden war.
Sie blieb dennoch hartnäckig und versuchte weitere Hinweise zu finden, wurde jedoch nach und nach immer mehr an ihrer Arbeit gehindert und teilweise auch verbal angegriffen sowie als “Verräterin” und “Petze” beleidigt.

Im März 2383 kehrt sie schließlich auf eigenen Wunsch hin zur Erde zurück und verlässt vorerst die Sternenflotte.
Anschließend kandidiert sie für Archanis IV für einen Sitz im Föderationsrat und wird im Sommer 2383 zu ihrer großen Überraschung gewählt - erst hinterher erfährt sie, dass ihr Vater seine Finger im Spiel hatte.
Die folgenden vier Jahre vertritt sie Archanis IV und seine Bürger im Föderationsrat - sowie im Justizausschuss - und macht sich auf allen Seiten viele Freunde - aber auch mindestens genauso viele Feinde.
Sie tritt kompromisslos für die Interessen von Archanis IV und der restlichen Föderationsbewohner ein und schafft es so unter Anderem im Jahre 2385 eine Gruppe hinter sich zu vereinen, die groß genug ist um eine neue Bildungsreform der Präsidentin zu verhindern.
Ein Jahr später arbeitet sie am Zweiten Vertrag von Algeron mit und wirbt sehr leidenschaftlich für diesen und teilweise darüber hinaus gehende Forderungen.

Trotz - oder vielleicht wegen - ihrer großen Leidenschaft und ihrem absoluten Willen wird sie im Jahre 2387 nicht wieder gewählt und muss den Föderationsrat verlassen. Ihr Einsatz für eine stärkere Allianz mit Romulanern und insbesondere Klingonen wird von vielen auf Archanis IV nach den nicht einmal 15 Jahre zurückliegenden Angriffen als Verrat angesehen.
Sie nimmt - nach langen Überlegungen und viel Überzeugungsarbeit der Admiralität - ihren Sternenflottenrang wieder an und wird als JAG Offizier zur Station Modas in den Gamma-Quadranten versetzt.

Dort dient sie die nächsten zwei Jahre relativ ereignislos und erfüllt die wenigen anfallenden Aufgaben - unter Anderem behandelt sie die Scheidung von Lieutenant J.G. Lexa Griffin und Commander Marc Harison - problemlos.
Als Station Modas 2388 von Adrian Chase angegriffen und zerstört wird hilft Kendra gemeinsam mit ihren zwei Beratern bei der Evakuierung der zivilen Bevölkerung und betreut diese während und nach der Ankunft auf Modas III.

Nachdem klar wird, dass ein Neubau von Station Modas für die nächste Zukunft nicht in Frage kommt und die Bewohner von Modas III von Commander Harison’s Entschluss eine Kolonie zu errichten erfahren, beschließt Kendra ihre Sternenflotten Kommission endgültig zurückzugeben um den Menschen vor Ort kompromisslos helfen und ihre Interessen vertreten zu können. Sternenflottenoffizieren, Zivilisten, Trikrun und allen anderen die Hilfe brauchen.
Sie übetragt die JAG Aufgaben ihrer Assistentin Clarissa Shaw und beginnt mit der Bevölkerung - mit jedem einzelnen - zu sprechen, Probleme festzustellen und an Lösungen zu arbeiten.
Als wenig später vom leitenden Sternenflottenoffizier auf Modas III, Commander Tom Paris , das Kriegsrecht für beendet erklärt wird steht für Kendra außer Frage, dass es an der Zeit ist eine zivile Regierung zu bilden.
Zu ihrer großen Überraschung braucht sie nur wenig Überzeugungsarbeit und wenig später finden die ersten Wahlen auf Modas III statt.
Nachdem die Trikrun Flüchtlinge der von Adrian Chase verwüsteten Kolonie Arkadia den restlichen Kolonien vom freundlichen Empfang auf Modas III berichten beschließt die Konklave der Trikrun sich der Modas-Kolonie anzuschließen und den gewählten Präsidenten und seine Stellvertreter als ihr Staatsoberhaupt anzuerkennen.

Wenige Tage später steht das Ergebnis der Wahl fest und Kendra Aleena beginnt ihre Arbeit als Präsidentin. Eine ihrer ersten Amtshandlungen ist die Ernennung von Ole Haraldson zum Vize Präsidenten sowie ein Besuch bei Commander Paris auf der I.S.S. Tempest, wo sie auch auf die gamma-terranische Admiral Lucinda Cain trifft.
Nach dem missglückten Attentat auf Admiral Cain durch eine Androiden-Version von Clarke Griffin willigte Reznik ein, sich mit Romulanern und Gamma-Terranern an einem neuen Schiffsprototypen sowie dem Neubau einer gemeinsamen Station im Modas-System zu beteiligen.



Charakter und Wissenswertes:

Kendra Aleena Reznik wird von den meisten als “intelligent”, “durchsetzungsstark”, “ehrgeizig” und “stur” bezeichnet. Wenn sie sich etwas in den Kopf gesetzt hat ist es nur wenigen Personen möglich sie davon abzubringen.
Die Sorge um das Überleben der Sternenflotte im Gamma-Quadranten steht bei ihr über allen Überlegungen, weshalb sie beispielweise eine - vorsichtige - Zusammenarbeit mit den beiden Terranern an Bord der Tempest unterstützt.

Durch ihre Zeit an Bord der Pegasus hat sie eine gewisse Abneigung oder zumindest Vorsicht gegenüber der Sternenflotte und Militärs allgemein gewonnen, weshalb sie sich vehement für zivile Entscheidungsstrukturen und Kontrolle des Militärs einsetzt.

Hobbies:

  • Studieren von Rechtstexten und alten Fällen
  • Lesen von Büchern (keine PADDs)

Verschlüsselt / Top Secret / Zugriff nur für Mediziner


Während Commander Rhucsa als Mutter von Kendra Aleena Reznik eingetragen wurde und offiziell bis heute gilt haben weitere genetische Untersuchungen an der Sternenflottenakademie ergeben, dass Kendra und Rhucsa nicht verwandt sind. Es wird davon ausgegangen, dass Professor Baltar Kendra als Embryo in Rhucsa implantiert hat. Die wahre Mutter ist weiterhin unbekannt, allerdings weist Kendra’s DNA Spuren von mehreren Xindi Rassen auf.
Diese Informationen unterliegen der medizinischen Schweigepflicht und absoluten Geheimhaltung.
Bis heute ist unbekannt, ob Commander Rucsa von Professeor Baltar’s Vorgehen wusste - oder vielleicht sogar mit ihm zusammen gearbeitet hat - oder die Prozedur ohne ihr Wissen stattfand.
Kendra wuchs in dem Glauben auf Rucsa sei ihre Mutter und sie sei ein normaler Mensch-Xindi Hybird. Bis heute hat niemand sie über die Wahrheit informiert.

"If you're telling me that this ship can skip across the universe on a highway made of mushrooms, I kind of have to go on faith... Be bold. Be brave. Be courageous. Black alert." - Christopher Pike.