Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Risa Party Organisation - RPO. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Cmdr. Marc Harison

Commander (red)

  • »Marc Harison« ist männlich

Beiträge: 455

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 175

  • Nachricht senden

Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied

1

Montag, 26. März 2018, 22:42

Missionslogbuch SD 65311.4 ( 23.04.2388 / 25.03.2018 )

Anwesende: Ens. Oberan Carn, Lt. Jenny Keller / Cmdr. Tom Paris, Cmdr. Marc Harison / Crewman Nina Noel, Lt.J.G. Sarah “Scout” Hawkins / Cmdr. “Trip” Tucker / Cmdr. Mason, Lt.J.G. Lexa Griffin / Capt. B’Elanna Torres / Lt. Clarke Griffin, Lt. Cmdr. Harry Young / MHN

Zeit: 18:00 - 22:00 Uhr
Map(s): rpg_voy4


------------------------------------

Computerlogbuch der San Diego
Commander Harison
Sternzeit 65311.4:



Es war mal wieder einer dieser Tage. Ein Tag der leider anderes anfing als ich mir erhofft hatte. Ich las zu Dienstbeginn noch einige Berichte der Aufräum, Reparatur und Medizinteams die nach dem Angriff auf Modas III alle Hände voll zu tun hatten. Später ging ich auf die Brücke. Dort waren Hawkins und Lexa bereits an der OPS-Konsole beschäftigt und schienen zu versuchen einige Sensordaten zu entschlüsseln.


Momente später riefen sie Captain Torres auf die Brücke, komisch da ich ja direkt vor ihnen Stand. Erstaunlicherweise erschien sie auch auf der Brücke, ich hätte nicht erwartet das man sie so schnell wieder für Diensttauglich erklären würde. Doch da stand sie. Nur noch Momente davon entfernt den größten Fehler in ihrem Leben zu machen.


Die Sensordaten stellten sich als Gamma-Terraner heraus, welche eine Großoffensive gegen die Delhabi Heimatwelten starteten. Captain Torres lies die Solonis rufen, welche sich noch im Modas III System befand. Sie versuchte sich Informationen zu beschaffen und nach einigen Sätzen wollte sie sich dem Kampfgeschehen in den Delhabi Systemen anschließen. Ohne den leisesten Protest ohne einen klitzekleinen Versuch Commander Mason davon zu überzeugen milde walten zu lassen.


Nachdem sie dieser Georgiou bereits die San Diego überlassen hat konnte ich nicht noch einmal eine solch falsche Entscheidung treffen lassen. Ich ließ den Kom-Kanal stumm schalten und hakte nach was sie damit bezwecke. Ob sie neben der Solonis stehen wolle und bei einem Genozid Applaus klatschen wolle. Wir verlegten diese Diskussion in den Bereitschaftsraum, da ich wusste was passieren würde wenn ich ihr den ersten Satz überlassen würde begann ich zu reden sobald die Tür sich hinter uns geschlossen hatte.


Sie war uneinsichtig wie immer, sah nur die Fehler der Crew, meine Fehler. Ja ich hatte den Befehl gegeben Georgiou in Gewahrsam zu bringen und ja ich habe Mr. Mowraq unvorteilhafte Befehle gegeben, ich habe mich immer noch nicht daran gewöhnt das er als Klingone rücksichtsloser agiert als ich es mir von einem Sicherheitsoffizier wünsche.


Jedoch gestand sie sich ihre Fehler nicht ein. Einem designierten Feind der Sternenflotte ein Sternenflottenschiff überlassen, der Crew einen *räuspert sich* Captain vorzusetzen welcher der Feind ist. Und dann auch noch den Gamma-Terranern applaudieren wollen.


Nach einigem hin und her welches zu nichts führte enthob ich sie ihres Kommandos, worauf hin sie Hawkins in den Bereitschaftsraum rief, nach kurzen Erklärungen war sie verdutzter als zuvor. Jedoch wurde das Chaos durch eine Schockwelle jäh unterbrochen. Ein Blick aus dem Fenster verriet uns das die Solonis zurückgekehrt ist und nahezu auf der oberen Hülle gelandet ist.


Wir gingen auf die Brücke und riefen die Solonis, wir erhielten ein Update darüber was in den Delhabi Heimatwelten passiert war. Es klang fast so als hätte Commander Solonis gehofft das wir einschreiten würden und irgendwas versuchen würden um das Geschehene zu verhindern. Jedoch konnten wir das in dieser Kommandostruktur nicht. Die Delhabi waren in ihren Systemen gefangen. Die Gamma-Terraner hatten den kompletten Subraum in den Delhabi Systemen vernichtet.


Nachdem der Kanal geschlossen wurde, ging die Diskussion zwischen dem Captain und mir erneut los, diesmal auf der Brücke. Und langsam schien der Captain zu bemerken das Ihre Aktionen in letzter Zeit einem Teil der Crew sauer aufgestoßen haben.


Letztendlich räumte sie ihren posten dann doch freiwillig, nach einem "Es gibt nur einen Weg wie ich von dieser Brücke verschwinde." schien es doch noch einen zweiten zu geben. Sie flog mit Commander Paris nach Modas III. Sie nahmen den Delta Flyer. Ich ließ sie bis auf weiteres gewähren.


Ich berief eine Konferenz der Führungsoffiziere ein. Ich erörterte wie ich weiter verfahren möchte. Ich werde versuchen die Werte der Sternenflotte wieder etablieren. Nachdem ich so lange alleine war, kann ich es nicht mit ansehen wie wir weiter in diesen Sumpf abrutschen. Auch wenn ich dazu zu extremeren Maßnahmen greifen musste als mir lieb ist. Ich werde zudem versuchen die San Diego und die komplette Kolonie von Modas III nach hause zu bringen.


Ich ließ die Führungsoffiziere ihre Gedanken äußern. Mrs. Keller fragte ob man das alles nicht auch anders hätte lösen können. Ich wünschte ich hätte die Möglichkeit gehabt. Auch Lexa wollte etwas sagen. Schwieg dann aber doch.


Nachdem niemand mehr etwas sagen wollte, erklärte ich noch das ich mich weder wieder zum Captain befördern, noch den Posten des Kommandierenden Offiziers der San Diego einnehmen. Vorerst zumindest. Ich hoffe noch das Captain Torres wieder zurückkehrt und ihren Posten wieder einnimmt, sobald sie ihren Blick für das wesentliche wiedererlangt hat.


Ich ließ die Offiziere wegtreten. Auf der Brücke rief ich die Solonis und bat Commander Mason zu einem Gespräch auf die San Diego. Ich ließ ihn von Crewman Noel abholen und übergab die Brücke an Mrs. Keller.


Als Commander Mason eintrat, begrüßte ich ihn und wir kamen schnell zum geschäftlichen. Wir sprachen darüber wie wir unsere Beziehungen zu den Gamma-Terranern verbessern konnten. Ich wurde offener und gab ihm einige Informationen über das was heute mit Mrs. Torres passierte, die Spezifikationen über die Tempest, es stellte sich heraus das die Tempest teilweise aus Gamma-Terraner Technik bestand. Er schob das PADD wieder zu mir zurück und meinte er hätte es nie gesehen. Da wir die Tempest brauchten um die Kolonie zu verteidigen. Ich verstand den Wink.


Nach einigen persönlichen Worten ging er dann wieder zurück auf die Solonis. Ich denke wir hatten heute einen guten Grundstein gelegt für die künftige zusammenarbeit zwischen Sternenflotte und den Gamma-Terranern.


Der Rest der Schicht verlief ereignislos.


Computer. Logbucheintrag abschließen.