Posts by Tom Paris

    Schön das es was neues gibt, immer ok.


    Aber ich fand es nicht denn Brüller. Das die Borg überlebt haben könnten und sich verbessert haben ist ok fand ich, und habe ich eig immer schon vermutet....

    Das aussehen von dem ding....fand ich eher "Nein". Genau so wie die Crew Feuer einstellen heißt Feuereinstellen und nicht immer noch feuer frei....Zu gehört hat in dem moment keiner.

    Zeigt mir das die Crew in gewissen fällen nicht auf ihrem CO hört. Klar kann passieren, oder das der mit der Zigarre auf der Brücke sitzt finde ich eher nicht dizipiniert.

    Der Schiffsname...Na gut ist eine Schöne erinnung an Picards erstes Schiff...wäre allerdings die Reg nummer die selbe gewesen wie das Orginal Schiff hatte da das A gefehlt.


    und dieses "Ich bin besoffen und dennoch ich bin plotzlich fit" finde ich unglaubhaft. Die hätte in ihrem zustand auch nicht auf die Brücke gehört.

    Was ich komisch finde, warum wurde die Freq nicht bereits als Borg idifizert so wie es im Alt Trek herauslesebar wahr.


    Naja der rest halt Ok, besser zu ertragen, aber auch für mich kein Brüller.

    Anwesende:


    Cpt. Tom Paris

    Lt. Lexa Griffin, LtCmdr Aiden Corlsen, Ole Schwarz,

    und viele weiter


    Zeit: 18:00 - 21:30 Uhr

    Map(s): rpg_voy4, rpg_solaris, station_vanderbilt_v3

    -----------------------------------------------------


    Computerlogbuch der San Diego

    Captain Tom Paris

    Sternzeit: 68101.12


    Wir sind heute wieder auf Station Athena angekommen, Endlich nach meinem Gefühl. Doch ich wusste nicht das wir Länger dort bleiben denn man hat nach der Besprechung uns nach 2 Stunden wieder auf dem weg geschickt, Der Befehl. Suchen nach allen vermissten Schiffen. Es ist doch klar gewesen das wir unsere Schiffe nicht länger in die Feindeshand lassen wollen.

    Bevor es aber zur Besprechung gekommen ist hat Admiral Nechayev ihr neues Spielzeug vorgestellt, denn die Sensoren meldet ein Raumschiff der Sternflotte welches eine Aussergewöhnliche Energiesignatur ausstößt. Diese war Breen, Ich lies da die Lage mit denn Breen oder ihr vorgaben mit denn Breen noch unbekannt ist Gelb Alarm am Anfang geben und die Flotte die um Athena war auch vorbereiten, doch das dauerte zu Lange, als das Schiff als "Breenschiff" idifizierte wurde, lies ich Roten Alarm geben. Doch Zeitgleich wurden die Schilde einfach deaktivert, Athena war wehrlos. Zum Glück Beamte sich im Anschluss Fleet Admiral Nechayev auf die OPS, Damit war klar das es keine Gefahr lage gab und es ein test war. Dieser wurde naja nicht bestanden. Aber ich folgte dem Protokoll der Sternflotte. Doch seit dem Klar ist wie die Breen Schiffe in ihrem Besitzt nahmen war auch klar das wir einen Großen Schwachpunkt haben.


    Nach dem Der Admiral, die Führungsoffiziere im Briefing haben wollten wurde wir infomiert das eine Task Force gebildet wurde, damit wir die Breenbedrohung beenden konnen und die vermissten schiffe wieder gesucht werden sollten. Zeitgleich wurden wir eingeteilt dieses mal mit der USS Locra auf der Suche nach unseren Schiffen.

    Nach denn Zwei Stunden machten wir uns auf dem weg ins ein Suchgebiet.


    Leider ist Crewman Schwarz zusammengebrochen als ich Grade in der KS war. die KS wurde im Anschluss los geschickt. Die KS hat schnell denn Grund herausgefunden und die Crew gewarnt. Wir haben nahmlich ein Breen Parasiten an Bord, dieser scheint bis jetzt bei jedem vorzukommen der im Arbeitslager der Breen gefangen gewesen ist. Leider erreichte uns auch eine Nachricht das Commander N'Var verstorben ist, vermutet an diesem Parasienten.


    Die Suche, und die Bekämpfungen des Parasienten und die Untersuchen liefen dennoch an.


    =/\= Log Ende, Fortsetzung wird folgen!

    Plot: San Diego

    Beginn: Sonntag, 06.02.2022, 18 Uhr


    Handlung: Nach dem alle Gefangen aus dem Arbeitslager befreit worden sind, beginnt nun die Arbeit der weiteren Ermittlungen in so vielen fragen, und die suche nach der San Diego die immer noch in der Hand der Breen sind weiter


    Bitte hier an- oder abmelden.

    Anwesende:


    Cpt. Tom Paris

    Lt. Lexa Griffin, LtCmdr Aiden Corlsen, Ole Schwarz,

    und viele weiter


    Zeit: 18:00 - 21:45 Uhr

    Map(s): rurapenthe, rpg_solaris, tos_incident

    -----------------------------------------------------


    Computerlogbuch der San Diego

    Captain Tom Paris

    Sternzeit: 68062.81


    Wir waren auf dem weg nach Raptor 3. Cmdr N'Var hatte schon dem Allianz Kommando beschied geben, die haben sich dann entschlossen die Gefahr mit denn Breen anzugehen und stellten 27 Schiffe bereit.

    Doch lange blieb es nicht so. Ein Crewman der auch mit gerettet wurde gings es wohl nicht so gut das dieser länger dienstfahig war, denn dieser hatte Keine spure von der Grundausbildung gezeigt...ich fand sein verhalten recht fahrlässig, und nicht angebracht für ein Mitglied der Sternflotte. Doch die Mediziner stellten fest das man mit ihm expermentiert hat, und sein Gehrin geschädigt hatte. Wir konnten auch nicht feststellen von welchem Schiff dieser gekommen war. Das wird aber noch geklärt.


    Wir wurden auf der USS Titanic gebeamt....an die Geschichtliche bedeutung dieses Namens musste ich mehr mal denken...aber zum Glück ist es kein Schiff des 19 Jahrunderts sondern war ein Raumschiff der Nova Klasse. Und wir hatten Glück, nach einem 5 Stunden Flug kamen wir dort an wo wir selbst festgehalten worden sind. Es sollten nur 4 Breen Schiffe im Gebiet gewesen sein, doch man erlebte mit dennen eine Überraschung, und zwar das diese Schiffe stärke waffen hatten....die haben eine Vor'cha die Togh mit einem Schuss zerstört. Wir haben insgesamt von denn 27 Schiffen ein paar Schiffe verloren und 6 Kampfunfige schiffe gehabt. Das 4. Breenschiff haben wir allerdings nicht mehr gefunden.


    Nach dem wir auch im Laufe dieses Kampfes schwer beschadigt wurden, haben wir uns zwischen denn anderen Schiffen positioniert da wir keine Schilde mehr hatten und diese erst in 4 Stunden wieder im einsatz waren.


    Als wir Nah geung waren beamten wir unsere Teams auf die Überfläche.

    Es tobte ein Wilder feuerkampf zwischen allen Teams aller Schiffe und denn Wachen der Gefangenlagern. Die Breen störten die Kommunikation so das wir nicht mal wussten wie der Status ist.

    Doch wir nahmen sehr hohe Verluste im Kauf.


    Die Aussenteams schaften herr der lage zu werden, und es gelang Breen, und dessen Söldner gefangen zu nehmen, oder auszuschalten. Somit konnten wir viele tausende aus allen Lagern befreien, die dann Medizischen wie die Aussenteams versorgt werden und dann im Anschluss auf alle Schiffe gebeamt worden sind.



    Es wurden auch Daten der Breen sichergestellt. Diese und vieles andere wird nun geregelt werden. Ich bin für mein Teil froh das ich mir ein paar alte bekannte Gesichter wieder sehen konnte. Wie Commander Tigh der sich nun auf der KS erholt.


    =/\= Log Ende, Fortsetzung wird folgen!

    Anwesende:


    Cpt. Tom Paris

    Lt. Lexa Griffin, LtCmdr Aiden Corlsen, Ole Schwarz,

    und viele weiter


    Zeit: 18:00 - 21:00 Uhr

    Map(s): rurapenthe, rpg_renegade,

    -----------------------------------------------------


    Computerlogbuch der San Diego

    Captain Tom Paris

    Sternzeit: 68024.32


    Der Breen suchte weiterhin Lt Griffin, und denn Gorn Aufseher aber er hatte sie nicht gefunden, als er ging wurden zwei weitere Gefange unsere Gruppe unterstellt. einen Von ihnen kannte ich Mr. Schwarz einer meiner Wissenschaftsoffizier. Der andere war ein Andorianer Lt Chares Altera der von der Saratoga kam und nach mir dorthin versetzt wurde, der wohl als einziger von dieser Crew in diesem Lager sich wiederfand der Rest ist Unbekannt.. Nach einer Kurzen kennen lern phase. führen wir mit der Vorbeitungen für unseren Plan fort. Doch ich wurde von dem Doc unterrichtet das es Lt. Griffin im Kritischen zustand wäre und wir dringend eine KS zum Operieren brauchen...oder sie wird in zwei Tagen tot sein. Lt. Griffin bewegte sich richtung des Allgemeinen Wcs wo der Romulaner mal wieder drauf sahs...Dieser hatte einen Kommunktor in der hand...Lt Griffin schlug diesen aus der Hand bevor sie zusammen brach. Commander N'Var sagte er wäre beim Tal Shiar und habe dort gelernt immer ein ersatz gerät zu verstecken und das dieser eine Computer antwort eines Romulanischen Schiffes empfangen hatte, doch das Problem war das sich niemand an Bord befunden hat, und der Standort unbekannt war.


    Der Breen hatte währenddessen eine Ansage gemacht, das der belohnt wird der Lt Griffin gefunden wird mit der Freiheit, und 500 Barren Latinum.

    Währed dessen wurden noch mal die Plane besprochen. Plan A ist es denn Breen mit einem Gas aus dem weg zu schaffen und Plan B falls moglich eine Waffe zu bauen oder zu erhalten um denn dann...mit dem Gebührenden Respekt an Gewalt weg zu pusten. Als Sternflotten Offizier will ich die Gewaltanwendung auf einen Minimum halten...aber nicht in dieser Lage.


    Plan B's vorbereitung ist ein wenig ins wanken gekommen als der Breen denn Klingonen zu dem Mr. Corlsen eine Art Freundschaft aufgebaut hatte einfach hingerichtet wurde. Plan A war allerdings soweit.

    Doch konnte man noch keinen der Plane umsetzten da uns eine Wache zur Arbeit abgeholt hatte.


    Die geschickte Wache war neben bei ein Malon... Dieses Lager verfügt über eine sehr hohe bandbreite von unterschiedlichen Arbeitskräften.


    Wir nutzen einen Moment Corlsen teste seinen Phaser an die wachen, das wurde dann doch Plan B, Der Breen wurde duch seine eigende Waffe getotet und der Konflickt mit denn Wachen eskalierte als sie mehre schickten...die Vorletzte wache lies ich von dem Minenabbaufahrzeug Platt machen...im Warsten sinne...als plötzlich Lt. Griffin vor mir stand.


    Doch wir mussten uns nach draußen Kämpfen denn die Breen wollten uns nicht aufgeben. Die Breen aktivrten Minen die denn Eingang schutzen, ob sie schon vorhanden waren oder erst kürzlich platziert worden waren weiss ich nicht, nach der anzahl allerdings eher schon vorhanden gewesen, die Breen versuchen zu Überzeugen das wir weiterhin als Sklaven dienen wurden. Doch Mr Schwarz hatte noch etwas Gas über wir setzten das ein die Breen sind schneller umgefallen als gedacht.


    Man hat versucht die Breen leichen zu nutzen, doch der Crew ist schnell bewusst geworden das die Minen auf Lebenszeichen reagieren, Das bedeutet...Wir mussen entweder unseren Gefangen zwingen, oder wir versuchen denn Tricorder zu verwenden mit der aussendung faltscher Lebenszeichen. Doch das wäre ein zu hohes Rikso. ich weckte denn Gorn, dieser hat die Minen wie sich im Weckung gespräch gezeigt hatte diese Minen gebaut. Er bat mich um meinen Spanner denn ich freudig aushändigte, so machte sich der Gorn dran die Minen zu entschärften. Als die Minen deaktivert waren, infomierte ich denn Gorn über die Anflüge der Breenschiffe und ich bat in an mit genommen zu werden, er willigte ein eher er von einem weiteren Breen bewusstlos geschossen zu werden...Ich lass denn...Neutralisieren und nahm denn Gorn mit.


    An der Oberfläche kontaktierte ich Vadiye die sich an bord des Romulanischen Warbirds befand...doch wir hatten verfolger. Ich gab denn Befehl zum verlassen des Breen raumes nach dem wir an bord gebeamt wurden.


    Haben wir in Richtung des Romulanischen Raumes Verlassen...Ich werde noch mal mit Commander N'Var reden was wir nun machen oder ob die uns sobald seine Crew aufgestockt wurde nach Athena gebracht werden...oder was mit der San Diego ist...Die Sternflotte wird sich freuen wenn sie wissen das es uns gut geht.


    =/\= Log Ende, Fortsetzung wird folgen!