Posts by Marc Harison

    Persönliches Computerlogbuch Marc Griffin.


    Was für ein Tag. Beziehungsweise was für Tage...
    Als ich heute in meinem Büro aufgewacht bin und das auf dem Boden, wollte ich mich schon auf die Krankenstation begeben, als ich aber sah, dass auch alle auf der Ops auch geschlafen haben und grade aufgewacht sind oder grade aufwachten. Es war schon seltsam.


    Aber was hier passiert ist, gehört wohl doch lieber in das Missionslogbuch.


    Mich beschäftigt heute eher Lexa. Sie hat sich während der recht brenzligen Situation mit Mrs. Blake auf dem Holodeck getroffen, um etwas, wie sie sagte, 'Dampf ab zu lassen'. Nun ich habe ja nichts dagegen und will ihr in ihr Privatleben definitiv nicht rein reden. Jedoch hatten wir schon eine kleine Krise an Bord der Station. Zudem hatte ich sie in mein Büro gerufen.


    Ich teleportierte mich auf das Holodeck, wo ich auf die beiden traf. Scheinbar hatten beide ihren Übungskampf grade abgeschlossen. Mrs. Blake beschimpfte mich auf Trigedasleng. Ich verstand zumindest so viel davon, dass ich wusste das sie mir kein Kompliment zukommen ließ.


    Ich ließ sie wegtreten um mich mit Lexa darüber zu unterhalten was grade vorgefallen war. Wir haben uns ausgesprochen und haben dann mit unseren arbeiten und pflichten weiter gemacht.


    Computer, folgende eingaben verschlüsseln und mit der höchstmöglichen, mir zur Verfügung stehenden Sicherheitsstufe sperren.


    Während ich schlief... ich träumte von Dingen... ich war nicht mit Lexa Griffin sondern mit B'Elanna Torres verheiratet.
    Station Modas war... kleiner...
    Der Antrieb den meine Frau und ich entwickelt haben entwickelte keine tödliche Strahlung...
    Wir hatten wieder Kontakt mit der Sternenflotte...


    Aber wie kann das sein? Woher kamen diese Träume? War das alles nur Zufall? Oder steckt etwas mehr dahinter?


    Ich werde das vorerst und vielleicht für immer für mich behalten.


    Aufzeichnung beenden.

    Anwesende: CO Marc Griffin, XO Sienne Evis, CSO Harry Kim, CMO Thomas Dakoter, COU Adrian Chase, HELM Jenny Keller, OPS Lexa Griffin, COS Mowraq, DCSO Lilly Rush, MACO Octavia Blake


    Map: station_vanderbilt_v3


    Plotstart: ca. 18:00 Uhr
    Ende der offiziellen Plotstory: 21:00



    ~~~~~



    Missionslogbuch Station Modas, Captain Marc Griffin.


    Wir wachten heute mitten in unserer Schicht aus einer Art Koma, oder ähnlichem, auf. Als ich auf die OPS kam, schliefen selbst dort noch einige Besatzungsmitglieder.


    Wir begannen sofort mit der Erforschung dieses "Phänomens". Schließlich wollten wir alle wissen was passiert war. Mrs. Evis fragte nach einiger Zeit ob sich jemand an die letzen 48 Stunden erinnern könne. Niemand außer Mr. Mowraq konnte sich an die besagte Zeit erinnern.


    Er erzählte uns wie wir versuchten Kontakt auf zu nehmen, das wir angegriffen wurden und wir das Wesen mit einer "Blendgranate" verdrängt hatten.


    Nachdem einige Untersuchungen angestellt wurden, versammelten wir uns alle im Konferenzraum, wo wir unsere Informationen sammelten und besprachen wie wir weiter vorgehen sollten. Es wurde beschlossen erneut mit dem Wesen Kontakt auf zu nehmen. Das es sich jedoch um eine photonische Lebensform handelte, sollte Mr. Kim sich mit einem Shuttle zu ihm begeben und versuchen Kontakt her zu stellen.


    Leider kam Mr. Dakoter kaum zu Wort und war zu schüchtern etwas zu sagen, so dass Mrs. Evis ihn noch mal zur Seite nehmen musste. Er berichtet das es eine Nebenwirkung von dem Kontakt mit der Lebensform geben würde. Der Gedächtnisverlust rührte von einem Virus her, der von dem Wesen erzeugt wurde. Er würde an einem Antivirus arbeiten.


    Mr. Kim und Mrs. Keller bereiteten das Shuttle zum Start vor und kurz darauf startete Mr. Kim. Mrs. Keller hielt sich bereit das Shuttle per Fernsteuerung im Notfall zu übernehmen.


    Als Mr. Kim sich dem Wesen näherte, verschwand es plötzlich aus dem Raum und tauchte auf dem Shuttle auf. Sie berieten und langsam aber sicher kamen sie dem PRoblem auf dem Grund. Unser Energieoutput hinderte das Wesen am weiter ziehen. Wir versetzten die Station dazu in Modus Grau und deaktivierten den Fusionskern.


    Währenddessen hat Mr. Dakoter seinen Impfstoff fertiggestellt und war bereit es der Crew zu verabreichen.


    Nachdem das Wesen vorbeigezogen war aktivierten wir die Energie wieder und ließen den Modus Grau wieder aufheben.


    Im Anschluss wurde Mr. Kim und der Rest der Besatzung für ihre gute arbeit gelobt. Einzig Mr. Mowraq wurde nahe gelegt bei nächster Gelegenheit den Counselor auf zu suchen, um seine etwas gewöhnungsbedürftige Umgangsform in den Griff zu bekommen.


    Computer, Aufzeichnung beenden.

    Möglich das ich die Textur vom Viewscreen übersehen habe. Aber theoretisch dürften keine Romulaner Symbole mehr drinne sein.


    Die Konsole bleiben (Je nach welche Datei du runtergeladen hast.) mehr oder weniger grün. ^^


    Tante Edit: Neine bei dir ist das Retex nicht übernommen worden. ^^

    Wieso "Crew wechselt zur Modas"? Die San Diego soll eigenständig bleiben. So das wir sie auch als eigenständiges Schiff im Plot spielen können.


    Nur im Moment sieht es so aus als würde am San Diego Plot weniger Interesse herrschen. Ich hoffe das gibt sich. Wenn nicht werden wir halt erst mal Modas spielen bis sich an San Diego Interesse regt.


    Alles unter der Voraussetzung das das Projekt erfolg hat.



    Das mit dem aufwachen und erstmal herausfinden was Phase ist, finde ich gut. (Hast du nichts besseres auf arbeit zu tun als dir darüber Gedanken zu machen, Lana? ^^)

    Name: Harison
    Vorname: Nico
    Rang:
    Spezies: Mensch
    Geschlecht: Männlich
    Geburtsdatum: Geheim
    Geburtsort: Earth Space Dock
    Familienstand: ledig
    Alter: 43
    Augenfarbe: braun
    Haarfarbe: schwarz
    Größe: 171 cm
    Gewicht: 73 kg
    Position: stellvertretender Chefingenieur


    Nico Harison ist ein aufgeschlossener, hilfsbereiter, fürsorglicher und engagierter Offizier. Aufgrund seines Lebenslaufes hat er gelernt Freundschaften sehr zu schätzen. Jedoch wählt er seine Freunde mit bedacht aus. Diejenigen die er als Freunde bezeichnet, dürfen sich glücklich schätzen. Wenn Nico unerledigte Arbeiten hat kann er in fast allen Fällen nicht ruhen bis sie erledigt sind.


    Lebenslauf
    Nico Harison ist der Sohn eines hohen Sternenflottenoffiziers. Er begann früh seine Karriere als Ingenieur, er belegte an der Akademie außerdem grundlegende Kurse in Kleingruppentaktik und Medizin.
    In beiden hat er hervorragend abgeschnitten.


    Nachdem er die Ausbildung abgeschlossen hatte, sollte er mit einem Konvoi auf Sternenbasis 35 gebracht werden um dort zu seinem Schiff zu stoßen (U.S.S. Triconderoga).
    Aufgrund der Empfehlung des Captains der U.S.S. Triconderoga (Alexander Munro) wurde er zur USS San Diego geschickt.


    Leben auf der U.S.S. San Diego
    Nico lebte auf der USS San Diego etwas zurückgezogen und sehr in seine Arbeit vertieft. Er wollte nicht allzu viele freundschaftliche Bindungen eingehen.


    Vorläufiger Tod
    Spät im Jahre 2387 trifft die San Diego auf einige klingonische Bird of Prey, die das Feuer eröffnen und die San Diego schwer beschädigen und zudem wird ein Computervirus in den Computerkern eingeschleust. Harison beschließt mit einem Shuttle in's All zu fliegen, um die Verbindung gewaltsam zu trennen, der Kern ließ sich nicht neustarten. Kurz nachdem er diese Arbeit beendet hatte, entdeckten ihn die Klingonen jedoch und eröffneten das Feuer. Dem ersten Torpedo konnte er zwar noch ausweichen, aber der zweite zerstörte sein Shuttle. Die Crew um Captain Torres suchte noch etwa eine halbe Stunde in den Überresten nach ihm, wurde jedoch nach Ablauf eines Ultimatums gezwungen den Bereich zu verlassen, so starb Harison bei der Rettung der San Diego; er hatte sich für seine Crew geopfert und die Crew braucht eine Weile um darüber hinwegzukommen(SND "Ein tapferer Mann - ein unnötiges Opfer" ).


    Die Rückkehr zur San Diego
    Nico Harison wurde aufgrund der Reststrahlung des explodierten Shuttles in seinem EVA-Suit nicht geortet. Nach 3 Tagen, kurz vor dem verdursten, fand ihn eine nomadische Rasse und nahm ihn auf. Nico Harison, der die gespeicherte Flugroute der San Diego in seinen EVA-Suit geladen hatte, bevor das Shuttle explodierte, redete lange mit den Phenobianern (So nannten Sie sich selbst.) bis diese ihm ein Warp 8 fähiges Beischiff überließen. Natürlich konnte Nico Harison seine Finger nicht davon lassen und brachte mit einigen Kniffen den Antrieb auf Warp 9,57. Allerdings konnte er diese Geschwindigkeit nur maximal eine halbe Stunde halten. Dies ist der Grund warum er die San Diego so lange suchen musste. Nach seiner Rückkehr wurde er von allen herzlichst empfangen. Selbst Seven of Nine schien ihn zu umgarnen.


    Konfrontation mit alten Untergebenen
    Nach einiger Zeit an Bord im alten Range eines Lieutenant Commander, aber nur als einfach Ingenieur, ohne Sonderbefugnisse, rasselte er immer öfter mit seinem ehemaligen untergebenen Charles "Trip" Tucker aneinander. Dieser Konflikt schwächte zwischenzeitlich ab, nachdem beide eine heiße Piratenjagd im Delta Flyer (Nico) und in einem Type 9 Shuttle (Charles) hinter sich hatten, um nach Deuterium zu suchen. Als sie davon jedoch zurückkamen war die San Diego nicht mehr auf dem Planeten wo sie sein sollte. Zwischenzeitlich wurde die San Diego von den Hirogen gekapert und die Crew ausgesetzt worden. In einigen Manövern die einem Himmelfahrtskommando gleichkamen, zerstörten sie die begleitenden Schiffe und übernahmen wieder die Kontrolle über die San Diego. Von dort an schien sich ihre Beziehung zu bessern, bis zu jenem Tag an dem Charles "Trip" Tucker eine aus Nico Harison Sicht enorm falsche Entscheidung traf.


    Charles "Trip" Tucker ordnete während eines Komplettausfalls der Bioneuralen Gelpacks an, diese durch Isolineare Chips zu ersetzen. Nico Harison weigerte sich und wurde zeitweilig suspendiert, da er auch im allerhöchsten Notfall keinen Handschlag im Maschinenraum tat. Als Nico Harison dann noch diesen 'Pfusch' wie er es nannte wieder bereinigen sollte, ging seine schlechte Laune so sehr mit ihm durch das er alle nicht Ingenieure des Maschinenraums verwies, sich teilweise sehr heftig mit Charles "Trip" Tucker "unterhielt" und letztendlich von den, wie er sie nannte, 'Psychospinnern' (Counselor) erneut suspendiert wurde. Captain B'Elanna Torres degradierte ihn zusätzlich und sperrte ihn zusätzlich eine Woche in die Brig.

    Zu den Texturen in Vanderbilt: Ich hab 2 Versionen davon. Eine wo (fast) alles romulanische entfernt wird. (Bis auf 2 Romulaner Konsolen.) Allerdings sind die ersetzten Konsolen sehr hell. Version 2 lässt alle Konsolen so wie sie sind. Es sind jedoch alle Hoheitszeichen der Romulaner entfernt.

    Danke aber unsere Chars bekommen wir schon selber in den Griff. ^^


    Diese "Plotleitfäden" sollten am besten in ner angepinnten Liste stehen. Sonst vergisst man das wieder mit in den Kalender zu schreiben oder in die Shoutbox. So ist es immer an der gleichen Stelle und jeder kann es nachgucken. Die bereits benutzen kann man ja mit nem Datum versehen oder durchstreichen, oder, oder, oder.
    Und wann ein Plot stattfindet? Wie gesagt die 2 Termine (Mittwoch und Sonntag 18Uhr) würde ich grob im Kalender eintragen. Wenn sich halt zwischendurch mal mehrere zusammenfinden kann man da ja auch nen Plot spielen.


    Der erste Plot wird ja eh frühestens irgendwann nächstes Wochenende oder so starten können.


    Trip und ich hatten schon ne Idee das Forum wieder komplett auf RPG-X um zu basteln. Quasi "Kräfte bündeln". Allerdings wollen wir B'Elanna dazu noch befragen. Denke mal wenn RPG-X dann wieder läuft, können wir auch überlegen ob wir dann andere Themen wieder aus dem Archiv holen.

    Ryan hat was gepostet als ich editiert habe. Hier noch mal mein Text von oben:


    Also ich fasse mal folgendes zusammen:
    -> Modas und San Diego werden zusammengefasst in nem "Parralleluniversum". Die San Diego wird das Begleitschiff der Station Modas.
    -> Die Termine werden variabel gestaltet. Wenn sich halt genug Leute zusammenfinden wird gespielt. Im Kalender sollten denke ich einfach mal Mittwoch und Sonntag 18 Uhr als grobe Richtung eingetragen werden.
    -> Gaaaaaanz grobe Plotplanung. Vorschlag meiner Seits: B'Elanna und Ich werden diese "Folgenbeschreibung á la DVD-Menu/Netflix Beschreibung mal für eine handvoll Plots ausarbeiten und sie dann posten. Damit wenn sich wer richtig dran stört was geändert werden kann.
    (Allerdings bitte bedenken, man kann es nicht immer jedem zu 100% recht machen. Also bitte nur richtig wichtige gründe dazu vorbringen.)



    B'Elanna und Ich arbeiten auch grade daran alle alten Logbücher und Crewlisten in das RPO Forum zu übertragen. Also wundert euch nicht wenn eventuell der Wartungsmodus demnächst mal aufm Forum liegt. ;)


    Gibt es dazu noch irgendwelche Anmerkungen? Ansonsten sollten wir das ganze ins rollen bringen. ;)


    -Marc

    Moinsen! :D


    Mal bezogen auf Toms Post:
    Klar sind alle Plots die man nach Modas und San Diego gespielt hat im Sande verlaufen. Das weiß hier jeder. Das war ja auch der Hintergrund dessen weshalb ich mit der Idee die "alten" Plots auf einen früheren Zeitpunkt "zurückzusetzen" und von dort aus weiter zu spielen. Weil bist jetzt hörte ich immer das San Diego und Modas die beliebtesten Plots waren. Zumindest kommt es mir so vor.


    Zu Nakirim:
    Es gibt viele Möglichkeiten einen neuen Char zur Station zur bringen. Ein Handelsschiff einer neuen Rasse das die Station durch Zufall findet und ein Besatzungsmitglied das sich dann der Modas Crew anschließen will wäre eine von vielen Möglichkeiten. Und zum Thema langweilige Charaktere muss ich mich B'Elanna anschließen. Den meisten Spaß hatte ich früher als ich einen einfachen Ingenieur auf der Modas gespielt habe. Ich hatte noch die Möglichkeit befördert zu werden.


    Zu B'Elanna:
    "Leicht" alternative Zeitlinie wäre cool. Modas und SD zusammen und den Plot dann abwechselnd spielen. Man müsste nur was gegen die gedoppelten Chars tun. (Deine zwei B'Elannas, meine zwei Marcs. ^^)


    Ich hab bestimmt noch mehr Ideen, jedoch muss ich jetzt arbeiten. Denn heute ist FREUTAG! :D


    Und Freitag um eins, macht jeder seins.


    Bis nachher. ;)


    Tante Edit:


    Also ich fasse mal folgendes zusammen:
    -> Modas und San Diego werden zusammengefasst in nem "Parralleluniversum". Die San Diego wird das Begleitschiff der Station Modas.
    -> Die Termine werden variabel gestaltet. Wenn sich halt genug Leute zusammenfinden wird gespielt. Im Kalender sollten denke ich einfach mal Mittwoch und Sonntag 18 Uhr als grobe Richtung eingetragen werden.
    -> Gaaaaaanz grobe Plotplanung. Vorschlag meiner Seits: B'Elanna und Ich werden diese "Folgenbeschreibung á la DVD-Menu/Netflix Beschreibung mal für eine handvoll Plots ausarbeiten und sie dann posten. Damit wenn sich wer richtig dran stört was geändert werden kann.
    (Allerdings bitte bedenken, man kann es nicht immer jedem zu 100% recht machen. Also bitte nur richtig wichtige gründe dazu vorbringen.)



    B'Elanna und Ich arbeiten auch grade daran alle alten Logbücher und Crewlisten in das RPO Forum zu übertragen. Also wundert euch nicht wenn eventuell der Wartungsmodus demnächst mal aufm Forum liegt. ;)


    Gibt es dazu noch irgendwelche Anmerkungen? Ansonsten sollten wir das ganze ins rollen bringen. ;)


    -Marc

    Einen wunderschönen guten Tag, werte Star Trek Verrückte. :)


    Ich bin im Moment dabei mir auf Netflix alle möglichen Star Trek Serien rein zu ziehen und hatte folgende Idee.


    Mir kam es immer so vor das wir in den neu gestarteten Plots die wir über die Zeit versucht haben immer das gewisse etwas fehlte. Also wieso gehen wir nicht 'back to the roots'? Meine Idee ist das wir versuchen (Komplett zwanglos.) entweder den Modas Plot oder den San Diego Plot auf einen gewissen Zeitpunkt zurück zu spulen und von dort aus weiter zu spielen. In beiden Plots halt in die Zeit wo sie noch im Delta-Quadranten verschollen waren, kaum bis keinen Kontakt zur Sternenflotte hatten und jeder seine alten, lieb gewonnen Charaktere weiterspielen kann.


    Vielleicht möchte ja jemand seinem Charakter einen neue Richtung geben oder hätte gerne was anderes gemacht. Ich weiß nicht wie es euch geht, aber die Charaktere die ich nach den beiden Harison's (MIT EINEM R! :B ) erstellt habe, fühlten sich für mich nicht richtig an. Ich konnte mich nie mit den nachfolgenden identifizieren. (Vielleicht weil das meistens Frauen waren? :B ) Ok genug rumgeheule. :D


    Ich hab mir das auch schon was in meinem Kopf ausgemalt und auch schon ein wenig mit B'Elanna abgesprochen.


    Das oberste Problem war ja immer der Termin. Wir möchten das zwar Zwanglos gestalten, jedoch wäre das für den Fall, dass wir alle wieder extrem RPG-X suchten, schon mal 'nice to know'. Dazu hätte ich folgende Lösungs-Idee:
    ->Es werden Termine für Samstag und Sonntag Abend, so ca. um 18 Uhr, angesetzt. Zu dem Termin kann jeder der Lust hat kommen. Am besten direkt auf den RPG-X oder Teamspeak Server gehen.
    ->Es wäre super wenn man dann ca. 30 Minuten da bleibt und wartet. Für den Fall das sich wer verspätet. (Wir sind alle Menschen, wir stehen alle im Arbeitsleben und im Privatleben. Ihr wisst das da mal was schief gehen kann.)
    ->Dann würde ich sagen das wenn mindestens 5 Personen zusammen kommen der Hauptplot fortgesetzt werden darf. Wenn es weniger als 5 Spieler sind, sollte dann nur ein 'Nebenplot' gespielt werden. (Aussenmission, Flitterwochen die Mega schief gehen, Holoroman(?) auf jeden Fall sollten die Charaktere von nicht anwesenden Spielern nicht beeinflusst werden.)


    Ein Problem was mir noch in den Kopf kam ist das ich es empfand das es zu viel war wenn manche Leute mehrere Charaktere auf einmal spielten. Klar wir sind nur noch wenige RPG-X Spieler. Deswegen brauchen wir Multi-Charaktere zu einem gewissen Punkt. Allerdings würde ich vielleicht festlegen das jeder maximal 2 Charaktere gleichzeitig spielt.


    Außerdem fand ich das in den Plots die wir gestartet hatten, viele wie Kopflose Hühner durch das Schiff gerannt sind, so dass sich der Plot nur schleppend aufgebaut hat. Ihr wisst ich bin immer ein Verfechter des freien Plots gewesen. Jedoch würde ich vorschlagen das B'Elanna und ich eine kleine Plotplanung (Er hat das Schlimme Wort gesagt! Absetzungsantrag! Stürzt ihn! Meuterei! Hebt es euch für Sonntag auf. :B ) betreiben. Was allerdings nur als roter Faden dienen soll. Und wieso B'Elanna und ich? Nun der Zeitraum der beiden Plots den ich mir vorstelle umfasst den Zeitraum wo B'Elanna CO der San Diego war und ich CO der Modas. Wir können das natürlich auch wem anderes übertragen. Sind im Moment halt alles so die Gedanken die ich mir persönlich gemacht habe.






    Zum Schluss möchte ich sagen: Das waren Gedanken die mir gekommen sind während ich gelangweilt gearbeitet habe. (Ja bei manchen arbeiten ist mein Hirn so unterfordert das es sich mit anderen Dingen beschäftigt. Und ich verdien dabei auch noch Geld, ist das nicht klasse? :B ) Alles hier steht zur Diskussion. Nichts ist final und ich möchte niemanden bevormunden.




    Als aller letztes möchte ich noch etwas los werden. Ich weiß ich war in der Vergangenheit nicht immer sehr umgänglich. (Ich weiß, die Untertreibung des Jahrhunderts.) Dafür möchte ich mich nochmal entschuldigen. Vor allem bei B'Elanna. Ich war nicht immer fair zu ihr und war definitiv dumm. Hab mich von manchen Sachen mitreißen lassen und manche eklige Sachen hab ich gestartet. Jedoch hab ich sie als Freundin sehr schätzen gelernt. Und hoffe das sich all die dämlichen Sachen unserer aller Vergangenheit aus New Hope, Brave Explorers und auch aus RPO niemals mehr wiederholen mögen.





    So jetzt habe ich aber wirklich fertig.
    Einen schönen Abend euch noch.


    -Marc