Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Risa Party Organisation - RPO. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 1 419

  • Nachricht senden

Seit über 12 Monaten Mitglied Seit über 12 Monaten Mitglied

1

Freitag, 12. Februar 2010, 23:46

Missionslogbuch SD 65109.1 (09.02.2388/12.02.2010)

Anwesende: Ethan Godrick, Steven Ellis, Wesley Crusher, Scuso Jones, Kess Dakoter, Sita April, Carl Mirror, Marcel Archer, Seven of Nine, Lela Vaatrik, Harry Kim, Maximilian Dumper, John Dax, Airison Lancer, Jack Bauer, Jonathan "Trip" Tucker, Deanna Troi, B'Elanna Torres; (Gast: Admiral: T'Lara)
Zeit: 20:05 bis 23:45 Uhr
Map(s): rpg_ussvoyagerv2

--------

Computerlogbuch der San Diego
Captain Torres
Sternzeit 65109.1:

Direkt nach dem Aufstehen heute morgen wurde ich von Mr.Dumper informiert, dass Tom bis auf Weiteres wegen einer schweren und sehr ansteckenden Krankheit dienstunfähig ist und auf der Krankenstation bleiben wird. Daraufhin bewarb sich Mr.Dax bei mir erneut um den Posten als Helm, der nun wieder frei ist, ich werde darüber zunächst nachdenken.
In der Zwischenzeit stellte Mr.Crusher Mr.Tucker im Maschinenraum und Mr.Ellis Mr.Kim das Anti-Q-Projekt vorstellten und anschließend Mr.Bauer Bericht erstatteten, der sich dann auf den Weg zu mir machte und mir über alles berichtete.
Während ich mir Mr.Bauer's Bericht anhörte, untersuchten Mrs.April und Mr.Dumper auf der Krankenstation einige Pflanzen, die sich sehr seltsam verfärbt hatten.
Mr.Bauer gab mir einen Bericht gab und beschäftigte sich dann selbst nochmals intensiver damit, während er mich nochmals auf seine Bitte hinwies, als Ingenieur im Maschinenraum arbeiten zu dürfen. Das habe ich seit Wochen total vergessen und kümmerte mich sofort darum, nach einer kurzen Nachfrage von mir bei Mr.Tucker meldete sich Mr.Bauer im Maschinenraum und beide sprachen die weitere Zusammenarbeit ab.

Ich ging dann anschließend auf die Brücke, begrüßte dort die Offiziere und ging direkt weiter in den Bereitschaftsraum , wo zu meiner großen Überraschung bereits Deanna wartete und mich begrüßte.
Wir sprachen wenige Minuten über die Entwicklungen an Bord des Schiffes, insbesondere über einige Offiziere und deren Verhalten in letzter Zeit, bis ich durch einen Ruf von Seven unterbrochen werde, die meinte es sei wichtig. Sie hatte beunruhigend Sensorenwerte entdeckt, ausgehend von einem Objekt, das wie ein Nebel der Mutara-Klasse aussah, aber ungewöhnlich hohe biologische Werte von Masse aussandte. Kurz darauf registrierten die Sensoren eine Transwarp-Signatur und wir alle eilten auf die Brücke, der rote Alarm wurde aktiviert und kurz darauf wurden wir gerufen. Mr.Kim öffnete einen Kanal und wir sahen einen vulkanischen Admiral, der behauptete uns nach Hause bringen zu wollen. Nach einer kurzen Besprechung mit den Offizieren auf der Brücke entschloss mich schließlich trotz einiger Warnungen den Admiral an Bord zu beamen und schickte Mr.Tucker und Mr.Lancer in den Transporterraum um Admiral T'Lara abzuholen. Sie begrüßte die Offiziere nur kurz und wollte sofort auf die Brücke geführt werden, wo Deanna und ich anschließend ein Gespräch mit ihr führten, in dem sie ihre Entschlossenheit machte, uns so schnell wie möglich nach Hause zu bringen, notfalls mit Befehlsgewalt. Sie forderte mich auf ihr vollen Zugang zu allen Bereichen des Schiffes zu geben und ihr alle Kommandocodes temporär zu übertragen, ich zögerte und sie verwies auf ihren höheren Rang. Sie berichtete von der neuen Transwarp-Technologie der Sternenflotte und wie diese uns sofort nach Hause bringen könnte.

Sie gab mir dann eine Stunde Bedenkzeit und verschwand aus dem Besprechungsraum in die Messhall, während ich mich mit Mr.Tucker, Deanna und Seven über die Situation beriet.
Schließlich ließ ich den Admiral von Mr.Lancer für Untersuchungen in die Krankenstation bringen, da ich weiterhin ein sehr ungutes Gefühl hatte. Der Admiral weigerte sich zunächst, gab dann aber schließlich nach und ließ sich von Mr.Lancer auf die Krankenstation bringen, wo sie von Mrs.April und Mr.Dumper begrüßt und anschließend gescannt wurde. Nach einigen unfreundlichen Kommentaren ihrerseits begann sie kurz aufzuleuchten und sich vor Schmerzen zu krümmen, als die Mediziner sich fragten was los sie und weiter scannten, ging sie auf Mrs.April los und wurde daraufhin von Mr.Lancer betäubt. Sie regenerierte jedoch schnell und verließ die Krankenstation, wurde erneut niedergeschossen und beamte sich dann schwer getroffen zurück auf ihr Schiff, mit dem sie kurz darauf verschwand.

Während alle noch paralysiert und geschockt von den Ereignissen waren, informierte Mr.Lancer mich per Com von den Geschehnissen und Mr.Dumper versorgte die schwer verletzte Mrs.April, die er in's Koma versetzen musste. Ich ließ mir von Mr.Lancer anschließend einen kompletten Bericht bringen und auch Mr.Dumper kam noch in meinen Raum und berichtete mir, von dem, was geschehen war. Ich fasste schließlich alles in einem einzelnen Bericht zusammen und analysierte noch weiter die Daten. Bei dieser Analyse fand ich etwas höchst Beunruhigendes und rief die Crew für zehn Minuten später in die Shuttlerampe, während ich noch kurze Gespräche mit Mr.Dax und Mr.Lancer, der nur einen Bericht brachte und sofort wieder verschwand, führte und anschließend - nachdem Deanna mich auf der Brücke abgefangen hatte und ich ihr kurz die Situation erklärte - in die Shuttlerampe ging. Dort informierte ich die Crew zunächst über den Vorschlag von Mr.Dax, in Zukunft jeder Schicht einen Tag frei zu geben, damit etwas mehr Ruhe in die sehr hektische Situation kommt und die Crew sich etwas von dem Stress der letzten Wochen entspannen kann; außerdem ernannte ich Mr.Jones vorläufig zum Helm und Mrs.Dakoter zu seiner Stellvertreterin.

Anschließend informierte ich die Crew über die neuesten Entwicklungen unseren heutigen Gast betreffend: Die Sensoren haben an ihrem Schiff, das von außen wie ein Schiff der Föderation aussah, Spuren von organischem Material gefunden. Nach einer längeren Analyse stellte sich heraus, dass diese von Spezies 8472 stammen und die Crew reagierte geschockt. Ich beauftragte Mr.Lancer und Mr.Kim mit der weiteren Untersuchung, ehe ich die Crew wieder aus der Shuttlerampe auf ihre Stationen entließ.

Nur wenige Augenblicke später rief Seven mich wieder auf die Brücke, die zuvor registrierten organischen Signaturen näherten sich mit höher Geschwindigkeit unserer Position und nach längeren Untersuchungen konnte sie die Signaturen identifizieren: Es waren die bereits von Captain Kirk vor über 200 Jahren entdeckten Planetenkiller, die eine gewaltige Macht hatten und nun die San Diego bedrohten.
Ich beauftragte Seven mit der Entwicklungen von Gegenmaßnahmen, da wir ihrer Meinung nach zwar hätten entkommen können, der Planetenkiller jedoch eine Bedrohung für den ganzen Quadrant ist.
Nach dem Rekrutieren von Mr.Kim, Mrs.Vaatrik und den Ingenieuren für ihr Projekt begann sie mit der Entwicklung von Materie-/Antimaterietorpedos, die sie aus dem Kern herstellte.
Nach einigen Auseinandersetzungen mit Mr.Godrick beendete sie die Arbeit schließlich nach etwa 45 Minuten und begab sich für die letzten Vorbereitungen auf die Brücke.

Diese Zeit nutzte Mr.Young, um mich im Bereitschaftsraum über Mr.Dumper's Verhalten zu informieren. Dieser hatte zuvor die Frachtrampe dekomprimiert, um dort etwas aufzuräumen, während Mr.Young dort regenerierte. Young wurde dabei aus der Frachtrampe und in's Weltall gesogen, er konnte sich mit einem Notfalltransport zurück an Bord beamen und legte dann offizielle Beschwerde gegen Mr.Dumper und sein fahrlässiges Verhalten ein. Ich versprach ihm mit Mr.Dumper zu sprechen und dann entsprechende Konsequenzen zu ziehen.

Kurz darauf wurde ich dann auf die Brücke gerufen, die Torpedos waren bereit und wir in Waffenreichweite des Planetenkillers, Seven übernahm das Steuer und die Koordination des Angriffes, während Mrs.Vaatrik die Waffen bediente. Beide warteten bis wir fast zehn Kilometer an den Schlund des Planetenfressers herangeflogen waren, bis sie endlich die Torpedos abfeuerten und den Planetenkiller damit zerstörten.
Die anschließende Explosion schaltete den Warp- und Impulsantrieb aus und wir standen mehr oder weniger still, auch die Schilde wurden stark geschwächt und wir warteten nun auf die Reperaturen durch die Ingenieurscrew.
Nach wenigen Minuten konnte Mr.Godrick zunächst den Impuls- und später auch den Warpantrieb wieder online bringen und wir konnten die Region verlassen.

Danach endete die Alphaschicht und nach einem Lob für Mr.Godrick, Seven und Mrs.Vaatrik begab ich mich mit Mr.Godrick noch zu einem Gespräch unter vier Augen in die Messhall, um das er vorher gebeten hat.
Darin beschwerte er sich über Seven's Verhalten zuvor, darüber, dass sie ihn nur noch herumgestoßen und angeschrien habe und seinen Stolz als Ingenieur verletzt habe. Ich konnte das nach all den Jahren mit Seven sehr gut nachvollziehen, sprach noch kurz mit ihm darüber, bis ich ihm versprach, auch mit Seven nochmals zu sprechen und ihm eine gute Nacht wünschte.

Im Anschluss gingen die Offiziere der Alphaschicht nach und nach schlafen, während die Betaschicht den Betrieb des Schiffes übernahm.

=/\= Log Ende.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Neelix« (12. Februar 2010, 23:53)


Beiträge: 1 419

  • Nachricht senden

Seit über 12 Monaten Mitglied Seit über 12 Monaten Mitglied

2

Freitag, 12. Februar 2010, 23:50

Re: Missionslogbuch SD 65109.1 (09.02.2388/12.02.2010)

Good Log

Beiträge: 1 419

  • Nachricht senden

Seit über 12 Monaten Mitglied Seit über 12 Monaten Mitglied

3

Samstag, 13. Februar 2010, 00:07

Re: Missionslogbuch SD 65109.1 (09.02.2388/12.02.2010)

Ein langes und wie immer schönes Log

Beiträge: 1 419

  • Nachricht senden

Seit über 12 Monaten Mitglied Seit über 12 Monaten Mitglied

4

Samstag, 13. Februar 2010, 00:08

Re: Missionslogbuch SD 65109.1 (09.02.2388/12.02.2010)

Kann den anderen nur zustimmen ;D
Es is schön gewesen mal wieder dabei zu sein :)

Beiträge: 1 419

  • Nachricht senden

Seit über 12 Monaten Mitglied Seit über 12 Monaten Mitglied

5

Samstag, 13. Februar 2010, 10:29

Re: Missionslogbuch SD 65109.1 (09.02.2388/12.02.2010)

sehr gutes log

Beiträge: 1 419

  • Nachricht senden

Seit über 12 Monaten Mitglied Seit über 12 Monaten Mitglied

6

Samstag, 13. Februar 2010, 11:23

Re: Missionslogbuch SD 65109.1 (09.02.2388/12.02.2010)

Schönes Log.
Ich wünsche euch in den nächsten Wochen viel Spaß bie den Plots.
James

Beiträge: 1 419

  • Nachricht senden

Seit über 12 Monaten Mitglied Seit über 12 Monaten Mitglied

7

Samstag, 13. Februar 2010, 11:32

Re: Missionslogbuch SD 65109.1 (09.02.2388/12.02.2010)

Schöner Plot und schönes Log. Es war mir mal wieder ein Vergnügen. :)

Beiträge: 1 419

  • Nachricht senden

Seit über 12 Monaten Mitglied Seit über 12 Monaten Mitglied

8

Samstag, 13. Februar 2010, 11:48

Re: Missionslogbuch SD 65109.1 (09.02.2388/12.02.2010)

Bad Lo(ck)g^^

Beiträge: 1 419

  • Nachricht senden

Seit über 12 Monaten Mitglied Seit über 12 Monaten Mitglied

9

Samstag, 13. Februar 2010, 12:08

Re: Missionslogbuch SD 65109.1 (09.02.2388/12.02.2010)

Sehr gutes Log, nur ein paar mal musste ich dir den Duden an den Kopf werfen, B'Elanna. ^^

Achja, Ethan? Du bist absofort der Prügelknabe von Seven, herzlichen Glückwunsch. XD

Beiträge: 1 419

  • Nachricht senden

Seit über 12 Monaten Mitglied Seit über 12 Monaten Mitglied

10

Samstag, 13. Februar 2010, 12:16

Re: Missionslogbuch SD 65109.1 (09.02.2388/12.02.2010)

Danke erstmal an alle für das Lob, ja der Plot war mal wieder super.

Zitat


Sehr gutes Log, nur ein paar mal musste ich dir den Duden an den Kopf werfen, B'Elanna. ^^

Achja, Ethan? Du bist absofort der Prügelknabe von Seven, herzlichen Glückwunsch. XD


Danke, aber...so oft war das nun auch nicht :P. Zwei Mal glaube ich?^^.

Mein Beileid, Ethan :S.