Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Risa Party Organisation - RPO. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Cmdr. Tom Paris

Commander (red)

  • »Tom Paris« ist männlich

Beiträge: 1 471

Wohnort: Werl

Danksagungen: 193

  • Nachricht senden

Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied

41

Freitag, 19. Mai 2017, 01:01

Also ich kann Dakoter nur zustimmen. Ich hatte etwas mehr Hoffnung aber das ist nun auch wieder weg....
Schade! Ich hätte es toll gefunden wenn die sich an Enterprise oder davor noch orientiert hatten es gab in der Geschichte von Star Trek viele sachen die nicht mal verfilmt wurden....

Nach meinem Geschmack geht es zu sehr in JJ scheiss rein.

Sheppard: Es heißt sowas passiert alle 20 Jahre, stimmt's?
Weir: So wurde es uns gesagt.
Sheppard: Wie weit im Voraus kann ich meinen Urlaub einreichen?

Lt.Cmdr. Harry Kim

CSO U.S.S. San Diego

Beiträge: 1 833

Danksagungen: 1166

  • Nachricht senden

Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied

42

Freitag, 19. Mai 2017, 18:31

Die Abteilungszugehörigkeit sieht man am Emblem. Ich meine da etwas erkannt zu haben.

So wie ich das verstanden hatte, sollte sich diese Serie nach dem traditionellen Star Trek richtig. Das tut sie nicht.
Auf den ersten Blick ist das eine Mischung aus Mass Effect, Star Wars und dem J.J. Star Trek (was als Actionfilm nicht verkehrt ist)

Ich denke, die Serie wird sich nicht halten. Vielleicht wird wie bei Stargate Universe. Ich lasse mich einfach überraschen. Leider ohne Vorfreude

Lt.J.G. Lexa Griffin

OPS Offizier San Diego / Sheriff's Deputy / Adminin

  • »Lexa Griffin« ist weiblich

Beiträge: 4 828

Fav. Multiplayer Games: Star Trek Online, Destiny 2, RE

Wohnort: Rostock

Danksagungen: 1154

  • Nachricht senden

Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied

43

Mittwoch, 21. Juni 2017, 17:21



Nach vielen, vielen Verzögerungen wurde nun endlich das offizielle Release Datum für die erste Folge veröffentlicht.

Die Pilotfolge von Star Trek: Discovery wird in den USA am 25.September erstmal im Fernsehen ausgestrahlt werden und direkt im Anschluss werden die ersten beiden Folgen über CBS All Access verfügbar sein. Danach folgt jede Woche eine neue Episode, insgesamt acht Folgen bis Ende November.
Nach einer kurzen Pause geht es dann im Januar 2018 mit den restlichen sieben Folgen weiter, sodass die erste Staffel insgesamt 15 statt wie zunächst geplant nur 13 Episoden haben wird.
In Deutschland und Österreich werden die Folgen jeweils einen Tag später auf Netflix abrufbar sein, sodass die ersten beiden Folgen ab dem 26. September zur Verfügung stehen.


_______________Post vom 20.Mai_________________________

Leider scheint sich diese Serie doch sehr an JJ Abrams Star Trek zu orientieren. Das fängt bei den Effekten (Sound, visuell, Warp etc.) und Uniformen an, geht über die Sets und Innenräume der Schiffe bis natürlich zu diesen Hightech Konsolen und Technik. Der Trailer passt leider viel, viel besser zu einem JJ Abrams Film als zu einer klassischen Star Trek Serie.

Und ja, es gibt auch sehr viele Anspielungen in Richtung Mass Effect. Ob das Zufall ist?

Dass die Klingonen schon wieder ein komplett anderes Aussehen verpasst kriegen...hätte nicht sein müssen, aber vielleicht gibt es dafür ja eine vernünftige Erklärung und dann könnte das sogar eine interessante Nebenstory geben.

Generell bin ich so oder so kein Fan davon nach einem einzigen Trailer gleich ein komplettes Urteil (in die eine oder andere Richtung) abzugeben und natürlich sollte man erstmal abwarten was noch kommt. Aber der erste Eindruck ist dann doch wohl doch eher etwas..ernüchternd. Schade.

"No one tells you the hardest part of battle is figuring out who the enemy really is"

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Thomas Dakoter (23.07.2017)

Cmdr. Tom Paris

Commander (red)

  • »Tom Paris« ist männlich

Beiträge: 1 471

Wohnort: Werl

Danksagungen: 193

  • Nachricht senden

Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied

44

Mittwoch, 21. Juni 2017, 20:24

eher etwas..ernüchternd. Schade


Ich spare mir drauf etwas "Sinnvolles" zu posten
Ich kann nur eins sagen X( Es_geht_nicht! Bang!

Sheppard: Es heißt sowas passiert alle 20 Jahre, stimmt's?
Weir: So wurde es uns gesagt.
Sheppard: Wie weit im Voraus kann ich meinen Urlaub einreichen?

Lt.J.G. Lexa Griffin

OPS Offizier San Diego / Sheriff's Deputy / Adminin

  • »Lexa Griffin« ist weiblich

Beiträge: 4 828

Fav. Multiplayer Games: Star Trek Online, Destiny 2, RE

Wohnort: Rostock

Danksagungen: 1154

  • Nachricht senden

Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied

45

Sonntag, 23. Juli 2017, 07:20

Im Rahmen der momentan in San Diego (:D) stattfindenden Comic Con wurden gestern zwei neue Trailer zu Star Trek: Discovery vorgestellt, die ein paar Hintergründe zu den Charakteren und vor allem zur Story liefern:



Wie in einem der Kommentare kann ich leider auch nur sagen: "This screams Kelvin timeline..ugh". Die Warp-In, Transporter- und Tarnungseffekte, das Waffenfeuer, Kraftfelder auf den Schiffen, die ganze Ausrüstung, die Aliens, Lens Flares...wirkt alles eher wie JJ Abrams' Filme und nur sehr wenig erinnert an die vorherigen Star Trek Serien.
Ein paar kleine Lichtblicke (vor allem im zweiten Trailer) gibt es dann immerhin bezüglich Story, Dialog und Charakteren, bleibt also letztlich nur weiter abwarten. Teilweise sieht das gut aus, teilweise aber eben auch sehr nach JJ Abrams Style.

"No one tells you the hardest part of battle is figuring out who the enemy really is"

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Thomas Dakoter (23.07.2017)

Cmdr. Marc Griffin

Commander (red)

  • »Marc Griffin« ist männlich

Beiträge: 455

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 171

  • Nachricht senden

Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied

46

Sonntag, 23. Juli 2017, 08:16

Immer dieses "Ihhhh es ist anders als früher." getue. Leute sind wir im Kindergarten? Von wegen: "Was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht?"

Ganz ehrlich die JJ Filme waren sehr gut. Und auch die Trailer zu der Serie sehen sehr gut aus.

Denn sowohl die JJ Filme als auch diese Serie haben nie behauptet sich strikt an die Roddenberry vorlage halten zu wollen. Im Gegenteil sie haben immer gesagt etwas neues erschaffen zu wollen.

Ob ihr den neuen Stil mögt oder nicht sei mal dahin gestellt. Aber vergleiche von zwischen dem "neuen" und dem "alten" Star Trek an zu stellen ist, um mal Spocks und Tuvoks Wortwahl auf zu greifen, unlogisch.

Ich werd mir die Serie definitiv anschauen, genau so wie ich Star Trek 1-10, JJ-Trek 1-3 und bald auch hoffentlich die Serien auf BluRay/DVD zu hause stehen habe/haben werde.

-Marc

Lt.J.G. Lexa Griffin

OPS Offizier San Diego / Sheriff's Deputy / Adminin

  • »Lexa Griffin« ist weiblich

Beiträge: 4 828

Fav. Multiplayer Games: Star Trek Online, Destiny 2, RE

Wohnort: Rostock

Danksagungen: 1154

  • Nachricht senden

Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied

47

Sonntag, 23. Juli 2017, 08:35

"Früher war alles besser!". "Mimimi"

Bei den Filmen hast du völlig Recht, es gibt ja nicht umsonst eine neue Zeitlinie und da wurde sich eben nur sehr lose am original Star Trek orientiert. Ich finde die neuen Filme an sich (als Sci-Fi) ja auch super, nur haben sie eben teilweise relativ wenig mit dem "alten" Star Trek zu tun. Ob das nun gut oder schlecht ist muss jeder selber beurteilen.

Diese Serie soll aber ja nun in der primären Zeitlinie, wenige Jahre vor TOS, spielen. Da wirkt das schon etwas unpassend, weil es eben weder zu ENT noch zu TOS passt und theoretisch direkt dazwischen liegen müsste. Ist vielleicht auch eher ein generelles Problem wenn Prequels so viel später und mit viel modernerer Technik produziert werden.

[...]Ich werd mir die Serie definitiv anschauen, genau so wie ich Star Trek 1-10, JJ-Trek 1-3 und bald auch hoffentlich die Serien auf BluRay/DVD zu hause stehen habe/haben werde.


Anschauen werde ich diese Serie natürlich auch Jaaaa . Und im Endeffekt kann ein Trailer sowieso immer nur einen ganz groben Eindruck geben. Nachdem ich die Trailer jetzt mehrmals gesehen habe muss ich auch sagen, dass meine erste Reaktion wohl etwas übertrieben war Oberlehrer! . Einfach mal abwarten was noch so kommt.

"No one tells you the hardest part of battle is figuring out who the enemy really is"

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Thomas Dakoter (23.07.2017)

Cmdr. Marc Griffin

Commander (red)

  • »Marc Griffin« ist männlich

Beiträge: 455

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 171

  • Nachricht senden

Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied

48

Sonntag, 23. Juli 2017, 09:03

Einfach mal abwarten was noch so kommt.


Endlich mal vernünftige Worte! :B

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Lexa Griffin (23.07.2017)

Lt.Cmdr. Thomas Dakoter

Leitender Medizinischer Offizier (CMO)

  • »Thomas Dakoter« ist männlich

Beiträge: 824

Wohnort: Österreich

Danksagungen: 107

  • Nachricht senden

Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied

49

Sonntag, 23. Juli 2017, 10:19

Diese Serie soll aber ja nun in der primären Zeitlinie, wenige Jahre vor TOS, spielen. Da wirkt das schon etwas unpassend, weil es eben weder zu ENT noch zu TOS passt und theoretisch direkt dazwischen liegen müsste. Ist vielleicht auch eher ein generelles Problem wenn Prequels so viel später und mit viel modernerer Technik produziert werden.
Der Meinung schließe ich mich an.
Vor allem da man schon Monate vorher den Fans Hoffnungen gemacht hat, indem man angekündigt hat, dass die neue Serie im alten Universum spielt.
So wie es derzeit wirkt ist das nur eine Aussage um die Fans zu beruhigen. (was aber im Nachhinein das Gegenteil bewirkt) Ausschauen tut alles ganz klar nach JJ Star Trek.

Mir wäre es lieber sie würden das Ding einfach in die JJ Zeitlinie schieben, weil dann könnte ich mit dem modernen Design und den neuen Klingonen viel besser leben. Mir gefallen nämlich die neuen Star Trek Filme auch. Vor allem Beyond war wieder richtig gut. Nur eben sehe ich sie mehr als moderne Sci-Fi Filme und weniger als echtes Star Trek. So wird es wohl auch bei der neuen Serie sein. Nur das würde mir eben leichter fallen, wenn es nicht offiziell in der alten Timeline spielen würde.

Es wirkt als hat man bei CBS einfach Analysiert was die meisten Fans anzieht und darauf die Serie geplant:
  • Spielt in der Nähe von Kirk (Kirk kennen alte Star Trek Schauer und neue durch die JJ Filme. Zudem vermarktet sich "10 Jahre vor Kirk" sicher gut.)
  • Schaut modern aus (Damit es mit den anderen Sci-Fi Sachen mithalten kann)
  • Bietet viel Action (Das ist heute irgendwie so oder so ein Muss)
  • Klingonen (eigentlich eine ganz andere Rasse, aber Klingonen vermarkten sich besser, daher werden die ab jetzt auch Klingonen genannt)
  • Spielt in dem alten Universum (erfreut Star Trek Fans)


Naja immerhin schaut es nach einer guten Sci-Fi Serie aus und deshalb wird es auch angesehen. Nur die Rückkehr des alten Star Treks im TV ist es leider nicht.

Btw: Ich tippe mal darauf, dass die Serie gar kein oder ein sehr kurzes Intro hat. (Ganz kurz das Logo) Würde ich irgendwie auch Schade finden, aber bei Modernen Serien die einen Plot über die ganze Staffel haben ist das ja normal.

Lt.J.G. Lexa Griffin

OPS Offizier San Diego / Sheriff's Deputy / Adminin

  • »Lexa Griffin« ist weiblich

Beiträge: 4 828

Fav. Multiplayer Games: Star Trek Online, Destiny 2, RE

Wohnort: Rostock

Danksagungen: 1154

  • Nachricht senden

Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied

50

Donnerstag, 21. September 2017, 21:14

Montag ist es dann endlich soweit und die ersten Folgen erscheinen bei Netflix.



Pünktlich zum Release sind ab sofort die Discovery Uniformen in Star Trek Online verfügbar. Für die nächsten zwei Wochen sogar kostenlos.

http://www.arcgames.com/en/games/star-tr…ek-discovery%21

"No one tells you the hardest part of battle is figuring out who the enemy really is"

Cmdr. Ryan

Sarkastischer Saftsack

  • »Ryan« ist männlich

Beiträge: 360

Wohnort: Aurich

Danksagungen: 65

  • Nachricht senden

Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied

51

Dienstag, 26. September 2017, 19:33

Ich habe jetzt die erste Folge gesehen. Fand es nicht gut.

Lt.Cmdr. Harry Kim

CSO U.S.S. San Diego

Beiträge: 1 833

Danksagungen: 1166

  • Nachricht senden

Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied

52

Mittwoch, 27. September 2017, 09:53

Ich hoffe natürlich, dass im Forum die Inhalte der Folgen/der Serie nicht diskutiert werden, da ich erst in ein paar Wochen anfangen werde, :D

Ich erwarte eine Standard-Sci-Fi-Serie.

Cmdr. Ryan

Sarkastischer Saftsack

  • »Ryan« ist männlich

Beiträge: 360

Wohnort: Aurich

Danksagungen: 65

  • Nachricht senden

Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied

53

Mittwoch, 27. September 2017, 12:44

Natürlich nicht! Aber das mit den Borg hat gar nicht gepasst

Lt.Cmdr. Harry Kim

CSO U.S.S. San Diego

Beiträge: 1 833

Danksagungen: 1166

  • Nachricht senden

Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied

54

Mittwoch, 27. September 2017, 15:06

:D :D

Lt.Cmdr. Thomas Dakoter

Leitender Medizinischer Offizier (CMO)

  • »Thomas Dakoter« ist männlich

Beiträge: 824

Wohnort: Österreich

Danksagungen: 107

  • Nachricht senden

Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied

55

Mittwoch, 27. September 2017, 19:11

Hab die erste Folge gesehen und finde sie ziemlich gut.
Den klassischen Star Trek Folgen Aufbau gibt es nicht mehr, aber immerhin ist es spannend filmisch erzählt.
Es ist auf jeden Fall mehr Star Trek als die neuen Filme von dem her kann man ja nur froh sein^^

Die neuen Klingonen gehen so eigentlich auch in Ordnung. Von mir aus sind das eben eine bestimmte Rasse.

Das Intro fand ich hingegen ziemlich blöd. Die Musik hat 0 Ohrwurm Potential und Visuell wirkte es wie ein richtig schlechtes James Bond Intro...

Wegen der Uniformen gibt es hier eine Erklärung:
http://www.cbr.com/star-trek-discovery-uniforms-explained/

Gold = (TOS: Gelb, TNG: Rot)
Silber = (TOS/TNG: Blau)
Bronze = (TOS:Rot, TNG: Gelb)

Die Ränge sieht man nun direkt auf dem Förderationssymbol als kleine Pins:



Edit:
Nun habe ich auch Folge 2 gesehen und diesmal hat mich doch mehr gestört.
Vor allem das Sounddesign in den Weltallschlachten ist ja mal kompletter Mist. Das hört sich sowas von billig und schlecht an. Auch der Warpsprung hört sich richtig schlecht an. Zudem schaut ein Phaser nicht aus wie ein Phaser!
Da wollte wohl wieder irgend einer auf Teufel komm raus was neues erfinden...

Immerhin ist direkt zu erkennen, dass Folge 1 und 2 ein Pilot sind und die Serie einleiten. Es sieht alles danach aus, dass die Folgen danach nicht so Filmisch aufgebaut sind.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Thomas Dakoter« (27. September 2017, 20:10)


Cmdr. Tom Paris

Commander (red)

  • »Tom Paris« ist männlich

Beiträge: 1 471

Wohnort: Werl

Danksagungen: 193

  • Nachricht senden

Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied

56

Mittwoch, 27. September 2017, 20:00

So...Feedback auch von mir mal.

Man sah das es An JJAmarsch orinert ist. war erträglicher als das was der prodoziert hat auf dem ersten blick sah das auch mehr wie ein schiff nicht wie eine Lagerhaller aus somit + Punkt.

Dennoch gabs da sehr viele Punkte die ich total scheisse finde. Dieses Kommunikative Hologram Star Wars like -> Was soll der Mist? Das ding spielt 10 Jahre vor TOS! da gabs sowas nicht mal.

Die Klingonen + Rituale + Flotte: Das Aussehen erinnerte mich eher an einem Xindi+Ferangi(zähne)+ Remaner(ohren) und die Nase an Vorgonen. )ist für mich nix Klingonische dann das Ritual das die bessen sind von ihren Toten (die Leichengräber des weltall? -.- Totaler Bullshit! Und bei der Flotte habe ich ne lachanfall bekommen. Mir ist es ne Räsel das die Sternflotte sich da nicht gleich mit Total "Tot gelacht hat" und der härte war da für mich "Das Fliegende Bathlet" welches mal ebend ein schiff zerschnitten hat.

Oh und diese Subraum(langstrecken) Telepartie Kommunikation mit einem Menschen und einem Vulkaner der mich eher an einem Romulaner erinnert hat

Und viel mehr.... aber naja ich werde es mir denke ich mal nächste woche noch mal geben.

Gefallen hat es mich nicht und gut gefallen auch nicht bin eher der Mittelweg.

Sheppard: Es heißt sowas passiert alle 20 Jahre, stimmt's?
Weir: So wurde es uns gesagt.
Sheppard: Wie weit im Voraus kann ich meinen Urlaub einreichen?

Lt.Cmdr. Harry Young

Lieutenant Commander (yellow)

  • »Harry Young« ist männlich

Beiträge: 906

Wohnort: Rostock

Danksagungen: 182

  • harryyoung1990
  • Nachricht senden

Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied

57

Mittwoch, 27. September 2017, 20:04

Ich war mit den ersten Folgen auch sehr zufrieden. Das Design und damit die Geschwindigkeit hat sich den modernen Möglichkeiten angepasst, statt sich weiterhin an die in den technischen Möglichkeiten der 60er zu orientieren bzw. auf diesen aufzubauen. Dennoch konnte ich das alles als Star Trek akzeptieren.

Der Intro ist müll, aber immerhin bietet Netflix eine Skip-Funktion :D

Best Detail: Klingonische Untertitel! :D

Die Klingonen kann ich so aber nicht akzeptieren. Discovery baut auf dem Kanon des Prime Universe auf. Daraus geht hervor, dass die Klingonen seit Khaless zeiten ihre Toten liegen lassen statt sie zu bergen. Da die Klingonen in den Pilotepisoden zusammenkommen, kann ich die Idee einer Splittergruppe nicht akzeptieren.

Lt.Cmdr. Thomas Dakoter

Leitender Medizinischer Offizier (CMO)

  • »Thomas Dakoter« ist männlich

Beiträge: 824

Wohnort: Österreich

Danksagungen: 107

  • Nachricht senden

Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied

58

Mittwoch, 27. September 2017, 20:09


Nach Folge 2 bin ich jetzt wegen den Klingonen doch etwas verwirrt. Offenbar schauen nun doch ALLE Klingonen so aus? Das geht dann gar nicht... Da hat Fuller aber was anderes versprochen. Er hat doch gemeint, dass es einen Grund gibt.
Das einzige was ich mir noch erklären kann ist, dass am Ende aufgeklärt wird, dass das alles andere Klingonen sind und die richtigen Klingonen nicht zu diesen gehören. Aber das wäre auch alles zu absurd.

Lt.J.G. Lexa Griffin

OPS Offizier San Diego / Sheriff's Deputy / Adminin

  • »Lexa Griffin« ist weiblich

Beiträge: 4 828

Fav. Multiplayer Games: Star Trek Online, Destiny 2, RE

Wohnort: Rostock

Danksagungen: 1154

  • Nachricht senden

Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied

59

Mittwoch, 27. September 2017, 23:27

Insgesamt muss ich sagen, dass ich deutlich Schlimmeres befürchtet habe. Es kommt sicher (noch) nicht an Voyager oder DS9 ran, aber ein paar positive Ansätze gab es doch. Kann jetzt nicht sagen, dass ich begeistert oder gar zufrieden gewesen wäre, aber zumindest nicht enttäuscht wie ich gedacht hatte.

Die Grundstory an sich war gut erzählt, die Charaktere wurden zumindest - so gut das in zwei Folgen halt geht - ein bisschen vorgestellt und Hintergründe beleuchtet und es gab definitiv ein paar "Star Trek" Momente.

Da lässt sich auf jeden Fall drauf aufbauen und hat soviel Potenzial.

Die negativen Seiten wurden ja schon zu genüge erwähnt: die Klingonen sehen wie alles aus nur nicht wie Klingonen (und ja, anscheinend sehen wirklich alle so aus und nicht nur diese paar auf dem Schiff dieser Verrückten), die Effekte (Beam, Warp, Waffenfeuer etc.) haben mit Star Trek absolut null zu tun und erinnern eher an JJ Abrams Trek und die Brücke / das Schiff ist viel zu modern für diese Ära. Und die ersten beiden Folgen zusammen hatten wohl mehr Action und weniger Tiefgang als eine ganze Staffel in anderen Serien.

Vor allem bin ich auch gespannt wie es jetzt mit "Number One" weitergehen soll. Meuterei, Gefängnis und dann direkt ein neues Schiff? Im Prinzip wird nächste Woche alles wieder auf null gesetzt und die ersten beiden Folgen waren eher ein Prolog.

"No one tells you the hardest part of battle is figuring out who the enemy really is"

  • »Aaron Morgan« ist männlich

Beiträge: 76

Wohnort: Österreich

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

Seit über 24 Monaten Mitglied Seit über 24 Monaten Mitglied Seit über 24 Monaten Mitglied Seit über 24 Monaten Mitglied

60

Freitag, 29. September 2017, 11:16

Also mein Fazit zu den beiden Folgen ist eigentlich ziemlich positiv. Das Aussehen stört mich halt ein bisschen, aber wenn man die Serie, so wie ich es bei den Filmen gemacht habe einfach wie eine sci fi Serie zu betrachten, mach es schon einmal um einiges mehr Spaß diese anzuschauen.

Charaktere sind so weit auch ok.


Was mir halt wirklich nicht gefällt sind die Klingonen, da wäre es meiner Meinung nach besser gewesen die Serie einfach im JJ Universum anzusiedeln. Und dieses andauernde "Number One", oder wie es im deutsche ist "Nummer Ein".
Wirkt irgendwie total unpassend.. Außerdem finde ich ihren Charakter einfach unglaubwürdig und extrem nervig..




Ich muss sagen ich hätte schlimmeres erwartet, aber mir wäre es lieber gewesen wenn sie entweder eine JJ Serie gemacht hätten oder einfach irgendein anderes Thema.
Weil wie wirkliches Star Trek wirkt es nicht unbedingt... eher wie eine gute Sci Fi Serie.

@Edit Die Uniformen finde ich eigentlich auch ganz nett. Finde sie passend für eine Zeit zwischen ENT und TOS.
♡ Probes! Es gibt nie genug davon. ♡

Thema bewerten