Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Risa Party Organisation - RPO. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 1 419

  • Nachricht senden

Seit über 6 Monate Mitglied

1

Freitag, 11. Juni 2010, 22:47

Missionslogbuch SD 65349.6 (07.05.2388/11.06.2010)

Anwesende: Eric McPost, Sita April, Scuso Jones/Harry Young, Seven of Nine, Viktor Iwanov, Harry Kim, Ethan Godrick, Tye Bolianus, Airison Lancer, John Dax/Lee O'Neill, Jonathan "Trip" Tucker, B'Elanna Torres
Zeit: 20:00 bis 22:22 Uhr (ja, wir haben mal pünktlich angefangen :D).
Map(s): rpg_ussvoyagerv2
88. Episode, 13. Episode der fünften Staffel
---------------------------

Computerlogbuch der San Diego
Captain Torres
Sternzeit 65349.6 :

Mein Tag heute begann mit einer sehr unangenehmen Aufgabe: die Chefin unserer Putzkolonne hatte sich wiederholt über einen ihrer Arbeiter, Mr.McPost, beschwert und mir erklärt, dass eine weitere Zusammenarbeit unmöglich sei. Laut ihr ist er demotiviert, erscheint ständig zu spät zum Dienst und wirkt unfreundlich und frech in persönlichen Gesprächen. Ich bestellte also als erstes am Morgen Mr.McPost zu mir in den Raum, der auch wenig später ankam. Ich führte ein längeres Gespräch mit ihm, bis wir schließlich gemeinsam zu der Lösung kamen, dass er eine neue Aufgabe brauchte. Ich bot ihm also als letzte Chance für ihn an ab sofort als Chefkoch in der Messhall zu arbeiten - ähnlich wie Neelix vor einigen Jahren auf der Voyager. Er schien recht angetan davon zu sein und stimmte zu, woraufhin ich ihn wegtreten ließ und er sich in der Messhall begann umzusehen und ein wenig umzuräumen, Mr.Iwanov leistete ihm schon bald Gesellschaft und Mr.McPost begann seine Küche einzurichten und zu kochen.

Währenddessen besuchte Seven mich im Bereitschaftsraum und berichtete mir, dass sie größere Fortschritte mit der Technologie, um Fürsorger zu entdecken, gemacht habe. Nach ihren Berechnungen wird alles in einer Woche einsatzbereit sein.
Unser Gespräch wurde jedoch unterbrochen, als Trip sich plötzlich zu uns beamte. Zumindest dachten wir es wäre Trip. Sein Gesicht wirkte aber etwas älter, sein Gesicht war von Narben überzogen; offenbar durch eine explodierte Leitung; und er hatte eine andere Uniform, sodass ich ihn von der Sicherheit für Untersuchungen auf die Krankenstation beamen ließ. Ich ging dann auf die Brücke und ließ mir einen Bericht aller Station geben, bis das MHN sich meldete und mir berichtete, dass Trip von der Krankenstation geflohen sei. Ich rief Trip also und ging dann runter zu ihm in den Maschinenraum, sah aber immer noch den deutlich veränderten Tucker, der sich darüber wunderte, dass ich ihn dutzte und fragte, seit wann wir Freunde wären. Ich war mir nun sicher, dass dies nicht unser Trip ist. Ich rief die Sicherheit in den Maschinenraum und wollte Trip zur Rede stellen, wurde aber schon niedergeschossen, bevor das passierte. Als ich wenige Minuten später wieder zu mir kam, behandelte Mrs.April im Maschinenraum gerade meine Verletzungen.

Seven erklärte mir, dass sie Tucker habe betäuben können und er nun in der Arrestzelle wäre. Ich gab ihr den Befehl, Tucker's Waffe zu untersuchen, während ich Mrs.April noch auf die Krankenstation begleitete, da sie darauf bestand.
Sie konnte meine Phaserverletzungen schnell behandeln und legte mir dann noch eine Schiene an den Arm, um diesen nicht zu stark zu belasten, danach durfte ich gehen.

Ich fragte auf der Brücke nach einem Bericht, mir konnte allerdings niemand etwas Genaueres sagen, nur Mr.Young deutete an, dass Mr.Tucker etwas von Imperialen gesagt hätte und dass ich mich nicht entsprechend verhalten würde. Auf einmal schien alles Sinn zu machen, als ich mich an das Spiegeluniversum erinnerte. Ich begab mich für weitere Gespräche mit Mr.Young zur Arrestzelle. Zuvor ernannte ich Lieutenant Kim provisorisch noch bis auf Weiteres zum ersten Offizier, da er durch Trip's Ausfall - nach dem Auftauchen des TI-Tuckers war unser Chefingenieur spurlos verschwunden - und die Abwesenheit von Mr.Bauer und Deanna nun der ranghöchste Offizier war.

Ich ging nun also runter auf Deck 10, wo ich gerade eintrag, als Tucker auf unseren Gast Lee O'Neill einschlug, der sich verteidigte. Es gelang mir schließlich die beiden zu trennen, ohne direkt eingreifen zu müssen, sodass die Situation sich doch noch löste. In der Brig befragte ich zunächst Tucker, der auch gleich angab, aus dem Spiegeluniversum zu kommen und für das Terranische Imperium zu arbeiten, er weigerte sich zunächst mit mir zu sprechen, da ich mich nicht wie eine Agentin verhalten würde. Erst als ich ihm erklärt, wo er war und was passiert war, begann er mit mir zu sprechen. Wir führten ein längeres Gespräch, schließlich vereinbarten wir aber, dass wir nur gemeinsam vorankommen und er willigte ein zu kooperieren, auch wenn er immer noch überzeugt war, dass das unser Verderben ist. Ich befahl Mr.Young ihn zu eskortieren und Seven mit den beiden zusammen an einer Lösung zu arbeiten. Niemand war damit wirklich glücklich, aber alle fügten sich schließlich und begannen im Wissenschaftslabor mit der Arbeit. Seven erklärte mir zuvor noch, dass es das Terranische Imperium seit den Zeiten von Captain Kirk nicht mehr gibt und dass Tucker alleine deshalb schon nicht von dort kommen könnte, Tucker protestierte aber sofort.

Während Mr. McPost in der Messhall begann das Mittagessen und ein neues Gericht namens "Geschmacksbombe" zuzubereiten und Mrs.April ihm bei der richtigen Rezeptur half, um Sodbrennen zu vermeiden, arbeiteten Seven und Tucker im Wissenschaftslabor sowie Mr.Iwanov auf der Brücke an einer Lösung die beiden Tuckers wieder in das jeweils richtige Universum zu bringen.
Ich sprach in der Zwischenzeit mit dem noch immer in der Brig sitzenden Mr. O'Neill und beschloss nach einem längeren Gespräch ihn freizulassen. Da sein Schiff noch immer beschädigt ist und die Reperaturteams noch eine Weile brauchen werden, bot ich ihm an, die Reperaturen zu überwachen, aber er wollte lieber an Bord bleiben. Da wir derzeit jeden Offizier brauchen können erklärte ich mich damit einverstanden und ließ Mr. O'Neill wegtreten.

Mr.Kim erklärte mir dann noch, dass Mr.Iwanov eine Methode entwickelt hat, Tucker zurück in's Spielgeluniversum zu beamen und unseren zurück zu holen - auch wenn der TI-Tucker immer wieder behauptete, Trip wäre sowieso längst tot, wir weigerten uns aber das zu glauben.Außerdem berichtete er mir, dass Mr.Bolianus sich über Seven beschwert hatte, da diese ihn nicht in die Arbeiten für die Fürsorger-Entdeckungsvorrichtung einbezog und alleine arbeitete - wie ich aber befohlen hatte, was Kim auch weiterleitete. Kim informierte dann Seven und Tucker und gemeinsam konnte alle die Methode perfektionieren, sodass wir alle uns weniger Sekunden später im Transporterraum für die letzten Vorbereitungen wiederfanden.
Die Prozedur verlief erfolgreich und wenige Momente später lag ein schwer verletzter Trip auf unserer Transporterplattform, mit den typischen Anzeichen von Folter. Die Mediziner kümmerten sich um ihn, während der Computer mehrere Hüllenbrüche meldete. Die Notfallkraftfelder hielten.

Ich eilte auf die Brücke, wo Mr.Iwanov und Seven meldeten, dass Tucker uns wohl einige Überraschungen in Form von Bomben an Bord gelassen habe.
Wir konnten aber alle erfolgreich entfernen und den roten Alarm beenden. Ich sprach anschließlich noch kurz mit Trip, nachdem er aus der Krankenstation wieder entlassen worden war, bevor fast alle Offiziere sich für's Mittagessen in der Messhall versammelten. Nach diesem wieder mal mehr als anstrengenden Tag, der mir keine zwei Sekunden zum Durchatmen ließ, beschloß ich, auch in die Messhall zu gehen und mal nach unseren neuen Koch zu sehen.
Ich war mehr als positiv überrascht zu sehen, wie voll es in der Messhall war. Mr. McPost berichtete mir, dass es nach anfänglichen Problemen doch ganz gut liefe, er schon einige Gerichte entwickelt habe und nachdem ich einiges gekostet hatte, musste ich dem zustimmen: er ist ein ausgezeichneter Koch und wir alle sind froh über seine Versetzung, auch er selbst.
Schließlich rief er noch die Putzkolonne, um die mittlerweile recht zugemüllte Messhall sauberzumachen, ehe er uns alle für den Moment nach dem Essen aus der Messhall bat und abschloß, während wir unseren Dienst wieder aufnahmen.
In der Messhall hatte ich noch ein Padd entdeckt, auf dem Mr.Dax angemerkt hatte, mich möglichst genau zu beobachten. Was auch immer das zu bedeuten hat, diese Gedanke zusammen mit seiner Nachfrage, wie es Tom geht beschäftigte mich noch den ganzen Abend, bis ich schließlich einschlief.

=/\= Log Ende.

Beiträge: 1 419

  • Nachricht senden

Seit über 6 Monate Mitglied

2

Freitag, 11. Juni 2010, 22:50

Ein sehr ausführliches Log. :)

Zitat

Während Mr. McPost in der Messhall begann das Mittagessen und ein neues Gericht namens "Geschmacksbombe" zuzubereiten und Mrs.April ihm bei der richtigen Rezeptur half, um Sodbrennen zu vermeiden, arbeiteten Seven und Tucker im Wissenschaftslabor sowie Mr.Iwanov auf der Brücke an einer Lösung die beiden Tuckers wieder in das jeweils richtige Universum zu bringen.
Das korrekte deutsche Satz sein? :P

Beiträge: 1 419

  • Nachricht senden

Seit über 6 Monate Mitglied

3

Freitag, 11. Juni 2010, 22:54

Danke :).

Ja, für mich ist der Satz richtig. Was ist denn falsch ? :S

Beiträge: 1 419

  • Nachricht senden

Seit über 6 Monate Mitglied

4

Freitag, 11. Juni 2010, 22:57

Hm. :S

Ich habe gelesen zubereiten statt zuzubereiten. doof!

Beiträge: 1 419

  • Nachricht senden

Seit über 6 Monate Mitglied

5

Freitag, 11. Juni 2010, 23:00

Na ja, egal :P. Trotzdem danke für den Hinweis, lieber einen Fehler melden, der keiner ist und dann zurücknehmen als einfach überlesen oder das Log vielleicht gar nicht lesen :P.

Beiträge: 1 419

  • Nachricht senden

Seit über 6 Monate Mitglied

6

Samstag, 12. Juni 2010, 10:18

Schönes Log wie immer

Ich will auch eins schreiben aber .... viel arbeit!

Beiträge: 1 419

  • Nachricht senden

Seit über 6 Monate Mitglied

7

Samstag, 12. Juni 2010, 11:33

Toll. :)
Der Plot war auch interessant. :jawohl: